Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Blick in den Aulenbäcker-Ofen
Lokales 16 4 Min. 21.04.2019
Exklusiv für Abonnenten

Blick in den Aulenbäcker-Ofen

Blick in den Aulenbäcker-Ofen

Foto: Pierre Matgé
Lokales 16 4 Min. 21.04.2019
Exklusiv für Abonnenten

Blick in den Aulenbäcker-Ofen

Luc EWEN
Luc EWEN
Bekannt wurde Nospelt als Töpfereidorf, weil hier stets viele Aulebäcker ansässig waren. - Aulebäcker?

In einem unscheinbaren und schmalen Gemäuer befindet sich das Töpferei- und Aulebäckermuseum. Hier lebte und werkelte einst der letzte hauptberufliche Lehmtöpfer, hierzulande Aulebäcker genannt aus Nospelt, Nicolas Schneider. Heute ist Ed Kandel hier einer der Hausherren.

„Als ich als junger Lehrer nach Nospelt kam, hatte ich mich über die Emaischen und die Aulebäckerei erkundigt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Frage des Wochenendes
Am Montag ist in der Hauptstadt und in Nospelt wieder Emaischen. Werden Sie zu dem traditionellen Volksfest gehen und eventuell einen der Péckvillercher ergattern?
Stater Emaischen 2018.Foto:Gerry Huberty