Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Blaulicht unter Strom: Teslas seit Donnerstag im Einsatz
Lokales 14 26.04.2018

Blaulicht unter Strom: Teslas seit Donnerstag im Einsatz

Die ersten Teslas der Police de la route.

Blaulicht unter Strom: Teslas seit Donnerstag im Einsatz

Die ersten Teslas der Police de la route.
Foto: Christophe Olinger
Lokales 14 26.04.2018

Blaulicht unter Strom: Teslas seit Donnerstag im Einsatz

Dienstantritt um 6.45 Uhr: Seit Donnerstagmorgen ist die Luxemburger Autobahnpolizei mit zwei Elektrosportwagen im Einsatz.

Viel war über sie diskutiert worden, vereinzelt waren sie bereits zu sehen, aber erst seit Donnerstagmorgen 6.45 Uhr sind sie tatsächlich im Einsatz: die zwei neuen Tesla S der Verkehrspolizei.

Der Dienstwagen AA 5242, der dem Service intervention autoroutier (SIA) zugeteilt ist, ging auf reguläre Patrouillenfahrt auf dem Autobahnnetz. 

Der zweite Tesla, mit dem Kennzeichen AA 5243, der im Dienst des Service Escortes et Contrôles (SEC) steht, beteiligte sich an einer Kontrolle an der Aire de Capellen.


Die legendären Dienstwagen der Verkehrspolizei: Um Raser das Fürchten zu lehren
Die „wäiss Mais“, wie die Verkehrspolizisten in Luxemburg wegen ihrer weißen Dienstmützen genannt werden, haben ihren Ruf als Tiefflieger nicht ganz zu Unrecht, wie ein Blick auf ihre Dienstwagen aus den vergangenen Jahrzehnten zeigt.

In den vergangenen Tagen waren acht Beamte für den Einsatz mit dem schnellen Einsatzwagen ausgebildet worden. 

Dabei wurden sie nicht nur in die Handhabung der Wagen eingeweiht, sondern auch in die Funktionsweise. Diese Beamten sollen nun auch ihre Kollegen unterrichten.

Der Einsatz der Elektrofahrzeuge bei der Polizei ist Teil einer Versuchsreihe, die untersucht, wo und in wieweit ein Fuhrpark mit Elektroantrieb im Staatsdienst Sinn macht.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Polizei-Tesla macht Schule
Die neuen Teslas werden bald nicht mehr die einzigen Elektroautos der Luxemburger Polizei sein. Denn von Herbst an werden auch VW e-Golf auf Patrouille gehen. Teslas wird es zudem ab September auch in der Schweiz im Polizeidienst geben.
Die Flügeltüren des Tesla X (links) würden es erlauben, Verbrecher schneller ins Fahrzeug zu bugsieren, hat die schweizerische Presse festgestellt. Im Hintergrund ist die Zivilvariante des Tesla S. zu sehen, der für die 
Luxemburger Autobahnpolizei zum Streifenwagen umgerüstet wurde.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.