Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Blaualgen in den Baggerweihern von Remerschen festgestellt
Lokales 13.09.2019

Blaualgen in den Baggerweihern von Remerschen festgestellt

In den Baggerweihern wurde eine deutlich erhöhte Konzentration von Cyanobakterien, sogenannte Blaualgen, festgestellt.

Blaualgen in den Baggerweihern von Remerschen festgestellt

In den Baggerweihern wurde eine deutlich erhöhte Konzentration von Cyanobakterien, sogenannte Blaualgen, festgestellt.
Foto: Guy Jallay / LW-Archiv
Lokales 13.09.2019

Blaualgen in den Baggerweihern von Remerschen festgestellt

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Eigentlich ist die Badesaison schon fast vorbei - doch nun wurden auch in dem letzten Badegewässer hierzulande Blaualgen festgestellt.

Die Baggerweiher von Remerschen sind zurzeit für jegliche Badeaktivität gesperrt. In dem Gewässer wurde eine deutlich erhöhte Konzentration von Cyanobakterien, sogenannte Blaualgen festgestellt.


Telecran, See Weiswampach. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Blaualgen gedeihen auch im See Weiswampach
Wegen Blaualgen im Wasser verhängen die Behörden nun auch am See Weiswampach ein Badeverbot. Auch am Obersauer-Stausee gibt es noch keine Entwarnung.

Die Bakterien produzieren Giftstoffe produzieren, die für Mensch und Tier gefährlich werden können. Dies kann beim Menschen zu Hautausschlag, Durchfall oder Schwindelgefühl führen - auch die Leber kann angegriffen werden.

Das Wasserwirtschaftsamt rät zudem, keine Hunde und sonstige Haustiere Wasser aus dem Stausee trinken zu lassen und keine Fische aus dem Gewässer zu verzehren. Wer nach dem Baden gesundheitliche Beschwerden empfindet, sollte sich an seinen Hausarzt wenden und ihm sagen, dass er eventuell mit Blaualgen in Kontakt gekommen ist.


Badeplätze Stausee.hier: Rommwiss,Baschleiden.Foto:Gerry Huberty
Blaualgen bei der Rommwiss: Badeverbot
Im Stausee haben sich erneut Blaualgen gebildet. Am Strand Rommwiss gilt daher ein Badeverbot.

In den vergangenen Wochen wurde ebenfalls eine erhöhte Konzentration von Blaualgen in der Mosel, bei der Rommwiss am Obersauerstausee und am See in Weiswampach festgestellt. Für die Rommwiss und den See in Weiswampach gilt weiterhin ein Badeverbot.

Die aktuelle Warnlage der Badegewässer kann jederzeit über www.waasser.lu abgerufen werden.                 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Weiswampach: Keine Bedenken um Badespaß
Ein trüber Film auf der Wasseroberfläche des Badesees in Weiswampach lässt derzeit Gerüchte um einen Blaualgenbefall kreisen. Das Wasserwirtschaftsamt gibt bis auf Weiteres aber offiziell Entwarnung.
Telecran, See Weiswampach. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Blaualgen in der Mosel
Trotz relativ kühler Temperaturen wurde ein erhöhtes Aufkommen von Blaualgen in der Mosel festgestellt.
Am Moselufer an der Deisermillen bei Machtum waren  die Blaualgen im vergangenen Jahr gut sichtbar.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.