Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bizarrer Vorfall bei Gilsdorf
Lokales 15.03.2012 Aus unserem online-Archiv

Bizarrer Vorfall bei Gilsdorf

Bizarrer Vorfall bei Gilsdorf

SREC Diekirch
Lokales 15.03.2012 Aus unserem online-Archiv

Bizarrer Vorfall bei Gilsdorf

Eine verdächtige Grube im “Eechebësch” am Broderbour bei Gilsdorf beschäftigt derzeit die Kriminalpolizei aus Diekirch. Dort wurde ein 210 x 80 Zentimeter großes und 65 Zentimeter tiefes Loch im Wald gegraben – ein Loch, das sehr stark an eine Leichengrube aus einem Mafia-Film erinnert.

(str) - Eine verdächtige Grube im “Eechebësch” am Broderbour bei Gilsdorf beschäftigt derzeit die Kriminalpolizei aus Diekirch. Dort wurde ein 210 x 80 Zentimeter großes und 65 Zentimeter tiefes Loch im Wald gegraben – ein Loch, das sehr stark an eine Leichengrube aus einem Mafia-Film erinnert.

In einem Zeugenaufruf unterstreicht die Pressestelle der Polizei, dass der Vorfall nicht unbedingt einen kriminellen Hintergrund haben muss. Die Urheber der Grabung oder jegliche Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden dringend gebeten, sich über die Notrufnummer 113 zu melden.

Eine Spur, die die Polizei in diesem Zusammenhang sicherlich auch in Betracht ziehen wird, ist die des Geocaching. Dabei handelt es sich um eine Art GPS-Schatzsuche. Anhand von verschiedenen Indizien, wie etwa GPS-Koordinaten, gilt es im Rahmen einer Schnitzeljagd vergrabene Gegenstände zu finden.