Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bilanz der Rettungsdienste: Sechs Verletzte am Mittwochmorgen
Lokales 17.01.2018

Bilanz der Rettungsdienste: Sechs Verletzte am Mittwochmorgen

Der schwerste Unfall passierte am frühen Morgen in Roost.

Bilanz der Rettungsdienste: Sechs Verletzte am Mittwochmorgen

Der schwerste Unfall passierte am frühen Morgen in Roost.
Fotos: SIS BI
Lokales 17.01.2018

Bilanz der Rettungsdienste: Sechs Verletzte am Mittwochmorgen

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Die Rettungsdienste melden fünf Zwischenfälle von Mittwochmorgen. In den meisten Fällen waren die schlechten Straßenverhältnisse schuld. Am schlimmsten war eine Kollision mit einem Motorrad in Roost.

(TJ) - In einer vorläufigen Bilanz notieren die Rettungsdienste von Mittwochmorgen fünf Unfälle mit insgesamt sechs Verletzten.  Dabei waren in den meisten Fällen wohl die schlechten Straßenverhältnisse schuld.

  • Gegen 7 Uhr verlor zwischen Imbringen und Altlinster ein Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen, der von der Piste abkam und auf der Seite liegend zum Stillstand kam. Eine Person musste vom Rettungsdienst aus Junglinster ins Krankenhaus gebracht werden.
  • Wenig später kollidierten in Sandweiler ein Auto und ein Lieferwagen. Der lokale Rettungsdienst brachte einen Verletzten ins Krankenhaus.
  • Zwischen Waldhof und Gonderingen kam kurz nach 10 Uhr ein Autofahrer von der Straße ab. Der Wagen rutschte in einen Abhang und blieb auf der Seite liegen. Auch hier war der Rettungsdienst aus Junglinster im Einsatz. Vorsorglich war ebenfalls der Notarzt aus Luxemburg an dein Unfallort geschickt worden.
  • Um 10.15 wurde am Bahnhof erneut ein Fußgänger angefahren. Bei diesem unfall war der Rettungsdienst aus der Hauptstadt im Einsatz.

Schwerer Unfall in Roost

  • Bereits in den frühen Morgenstunden kam es zu einem schweren Unfall am Ort genannt "Roost", zwischen Mersch und Colmarberg.  Auf einer Kreuzung waren ein Motorrad und ein Auto kollidiert, wobei der Biker schwer verletzt wurde. Der Mann wurde von den Rettungsdiensten aus Lintgen und Ettelbrück erstversorgt und ins Krankenhaus gefahren. Eine weitere Person wurde leicht verwundet und ebenfalls hospitalisiert. Vor Ort waren First Responder und Feuerwehr aus Bissen, die Polizei und die erwähnten Rettungsdienste.
Fotos: SIS BI



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wetter-Warnung: Achtung, viel Wind und Regen
Meteolux gibt von Dienstagmorgen bis Mittwochabend Warnstufe Gelb aus. Die Luxemburger können mit Windspitzen von bis zu 75 km/h rechnen, dazu kommt Regen und etwas Schnee im Norden.
Am Dienstag und Mittwoch sollten sie sich warm anziehen.
Polizeibericht: Kollisionen und Sturz
Zweimal mussten die Rettungsdienste am Mittwochabend zu Unfällen mit Verletzten ausrücken. Bei einem Zusammenstoß in Rosport wurde am Donnerstagmorgen eine weitere Person verwundet.
Der Fahrer dieses Motorrads wurde leicht verletzt.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.