Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bianka Bisdorff: Suche wird am Mittwoch fortgesetzt

Bianka Bisdorff: Suche wird am Mittwoch fortgesetzt

Lokales 12 21.07.2015

Bianka Bisdorff: Suche wird am Mittwoch fortgesetzt

Im Fall des vermissten Babys Bianka Bisdorff könnte der Mittwoch neue Erkenntnisse liefern. Ein Weiher in Linger wurde teilweise leergepumpt. Jetzt geht die Suche weiter.

(ml/str/TJ) - Die Suche nach dem vermissten Baby Bianka Bisdorff ging am Dienstag in eine weitere Phase: Am Morgen um neun Uhr wurde damit begonnen, einen Weiher in Linger leer zu pumpen. Polizisten haben am Nachmittag damit begonnen, die Ränder des Weihers abzusuchen. Bislang ohne Erfolg: Gegen 18.00 Uhr wurde die Suche vorerst abgebrochen. Am Mittwoch soll die Aktion weiterlaufen.

Am Weiher wurden zwei Hochwasserpumpen installiert, die aus Echternach stammen und jeweils 1080 Kubikmeter Wasser pro Stunde pumpten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dringender Aufruf der Staatsanwaltschaft: Bei wem ist Baby Bianka?
Es ist eine Botschaft, die einen Funken Hoffnung aufkommen lässt: Die beigeordnete Staatsanwältin Doris Woltz hat am Mittwochabend einen dringenden Aufruf an die Öffentlichkeit gerichtet. Wer das verschwundene Baby Bianka hat, soll sich unbedingt bei der Polizei melden.
Suchaktion Kleinkind in Linger Weiher. Foto:Gerry Huberty