Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bezirksgericht Luxemburg: Lange Haftstrafen für afrikanische Drogendealer
Lokales 26.01.2017 Aus unserem online-Archiv

Bezirksgericht Luxemburg: Lange Haftstrafen für afrikanische Drogendealer

Bezirksgericht Luxemburg: Lange Haftstrafen für afrikanische Drogendealer

Foto: Marc Wilwert
Lokales 26.01.2017 Aus unserem online-Archiv

Bezirksgericht Luxemburg: Lange Haftstrafen für afrikanische Drogendealer

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Neun Mitglieder eines mutmaßlichen Dealerrings aus Guinea-Bissau kam ihre Beteiligung am Drogenhandel teuer zu stehen. Sie wurden zu Haftstrafen zwischen drei und acht Jahren verurteilt.

(mth/SH) - Neun Mitglieder eines mutmaßlichen Drogenhändlerrings aus Guinea-Bissau kam ihre Beteiligung am Handel teuer zu stehen. Vier Männer wurden am Donnerstag in erster Instanz zu achtjährigen Haftstrafen und Geldstrafen in Höhe von 5.000 Euro verurteilt, ein Angeklagter zu sieben Jahren und 3.000 Euro, drei zu sechs Jahren und 3.000 Euro sowie einer zu drei Jahren und 1.000 Euro.

Die Bande soll zwischen Ende 2014 und dem Zeitpunkt ihrer Verhaftung im Dezember 2015 eine nicht näher bekannte, aber im einstelligen Kilobereich liegende Menge an Heroin sowie eine geringere Menge an Kokain im hauptstädtischen Bahnhofsviertel sowie zeitweilig auch in Esch/Alzette verkauft haben.

Ihnen wurde zudem der Import der illegalen Rauschmittel sowie das Weißwaschen des Erlöses aus den Drogengeschäften vorgeworfen. Die Höchststrafe für diese Tatbestände liegt bei zehn Jahren. Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema