Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bewährungsstrafe für Voyeur
Lokales 22.10.2020
Exklusiv für Abonnenten

Bewährungsstrafe für Voyeur

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

Bewährungsstrafe für Voyeur

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
Foto: Guy Jallay
Lokales 22.10.2020
Exklusiv für Abonnenten

Bewährungsstrafe für Voyeur

Vom Dach einer Sporthalle hatte er Frauen beim Umziehen gefilmt. Nun wurde ein Mann zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

(SH) - Zwölf Monate Haft auf Bewährung sowie eine Geldstrafe in Höhe von 1.000 Euro: So lautete in erster Instanz das Urteil gegen einen Mann, der sowohl in Umkleiden als auch in Toiletten heimlich Filmaufnahmen von Frauen gemacht hatte. 

2015 hatte sich der Mann auf das Dach einer Sporthalle begeben, um von dort aus die Basketballfrauen zu beobachten und zu filmen, als diese sich nach dem Sport umzogen. Dabei soll er sich selbst befriedigt haben. Er war allerdings beim Filmen erwischt worden. 

Bei einer Hausdurchsuchung stellte sich dann heraus, dass der Mann auch bereits auf der Damentoilette eines Indoor-Spielplatzes heimliche Aufnahmen gemacht hatte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.