Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bewährung für Fluchtfahrer
Lokales 20.02.2020 Aus unserem online-Archiv

Bewährung für Fluchtfahrer

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

Bewährung für Fluchtfahrer

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
Foto: Lex Kleren
Lokales 20.02.2020 Aus unserem online-Archiv

Bewährung für Fluchtfahrer

Im Januar 2019 wollte sich ein Mann einer Polizeikontrolle entziehen. Nun wurde er zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

(SH) - Nahe der Tankstelle in Bour hatte ein junger Mann im Januar 2019 versucht, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen. Nun wurde er hierfür in erster Instanz zu einer neunmonatigen Haftstrafe verurteilt, die allerdings komplett zur Bewährung ausgesetzt wurde. 

Rebellion – mit dem erschwerenden Umstand, dass er seinen Wagen als Waffe benutzt hatte – lautet der Vorwurf. Ein Polizist hatte vor Gericht erklärt, dass er sich in Richtung der Fahrbahn gegeben hatte, um dem Fahrer ein Haltezeichen zu geben. Dieser habe wohl abgebremst, sei dann aber weiter auf den Beamten zugefahren, der sich durch einen Sprung zur Seite retten musste. 


Das Urteil ergeht am 19. Februar.
Auf Polizist zugefahren: Gerichtstermin
Anstatt sich der Polizeikontrolle zu stellen, ist ein Mann im Januar 2019 auf einen Beamten zugefahren. Nun riskiert er eine Haftstrafe.

Der Angeklagte, der mehrfach wegen Verstößen gegen die Verkehrsordnung vorbestraft ist, und zum Tatzeitpunkt ohne Führerschein und Versicherung unterwegs war, betonte, dass er niemanden habe verletzen wollen.