Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bettemburg: Einbrecher geht auf Hausbewohnerin los
Lokales 23.01.2021

Bettemburg: Einbrecher geht auf Hausbewohnerin los

Bettemburg: Einbrecher geht auf Hausbewohnerin los

Foto: Anouk Antony
Lokales 23.01.2021

Bettemburg: Einbrecher geht auf Hausbewohnerin los

Der Polizei wurden am Freitag insgesamt drei Einbrüche gemeldet. In Bettemburg verpasste ein Täter einer Hausbewohnerin einen Schlag auf den Kopf.

(jt) - Bei einem Einbruch in Bettemburg ist am Freitagabend eine Hausbewohnerin verletzt worden. Die Frau war gegen 23 Uhr in den Keller ihres Hauses in der Rue Valerie Strecker-Steffen gegangen und war dort zu ihrer Überraschung auf eine unbekannte Person getroffen. Der mutmaßliche Einbrecher verpasste der Bewohnerin direkt einen Schlag gegen den Kopf und lief anschließend durch die Garage davon.

Die Frau verständigte danach die Polizei. Sie erlitt eine Kopfverletzung und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Weitere Einbrüche in Meispelt und Moutfort

Zuvor war die Polizei kurz vor 19 Uhr zu einem Einbruch in Meispelt geeilt. Eine Nachbarin hatte den Notruf verständigt, nachdem die Alarmanlage in dem Haus in der Rue de Kehlen losgegangen war. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der Einbrecher auf den Balkon geklettert war und dort ein Fenster mit einem Stein eingeschlagen hatte. Von dem Verdächtigen fehlte jede Spur. Er hatte bei dem Einbruch mehrere Gegenstände aus dem Haus entwendet. 

Auch in Moutfort wurde am Freitagabend ein Einbruch gemeldet. Betroffen war ein Haus in der Route de Remich. Der unbekannte Täter hatte das Haus durchwühlt und mehrere Gegenstände mitgehen lassen. Durch die Hintertür ergriff er anschließend die Flucht.

Weitere Nachrichten aus dem Lokalressort

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Haftstrafe nach falschen Bombendrohungen
Mehrmals hatte ein Häftling in Frankreich im Jahr 2017 am Telefon Bombendrohungen geäußert, die zu Großeinsätzen im Großherzogtum führten. Nun wurde er zu einer weiteren Haftstrafe verurteilt.
Mit einem Großaufgebot sichert die Polizei am Abend des 23. März 2017 das Einkaufszentrum und den Kinokomplex in Kirchberg ab. Vier Stunden lang werden beide Gebäude evakuiert.