Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bettemburg-Abweiler: Drei Schwerverletzte bei Frontalkollision
Lokales 20.06.2015

Bettemburg-Abweiler: Drei Schwerverletzte bei Frontalkollision

Die Autos stießen frontal zusammen.

Bettemburg-Abweiler: Drei Schwerverletzte bei Frontalkollision

Die Autos stießen frontal zusammen.
Foto: Anouk Antony
Lokales 20.06.2015

Bettemburg-Abweiler: Drei Schwerverletzte bei Frontalkollision

Zwischen Bettemburg und Abweiler ist am Samstagnachmittag ein Auto in den Gegenverkehr geraten. Drei Menschen wurden schwer verletzt.

(jsf) - Zwischen Bettemburg und Abweiler sind am Samstag gegen 15.15 Uhr zwei Autos frontal zusammengestoßen. Eines der Fahrzeuge mit vier Insassen war auf die Gegenspur geraten und dort mit einen anderen Auto kollidiert, in dem nur eine Person unterwegs war. Drei Personen wurden insgesamt schwer verletzt, zwei leicht. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Straße war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt.

Der Rettungshubschrauber war vor Ort.
Der Rettungshubschrauber war vor Ort.
Foto: Anouk Antony

Ein Autofahrer ist zudem gegen 14 Uhr zwischen Donkols und Schleif verunglückt und wurde verletzt. Zur selben Zeit stürzte ein Motorradfahrer in Mersch. Auch er wurde dabei verletzt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Autobahn A1: Betrunkene Fahrerin rast gegen Autos
Ein Autofahrerin verursachte am Samstag auf der Autobahn A1 kurz hinter dem Tunnel Howald ein Unfall. Sie fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit gegen die auf der rechten Spur fahrenden Autos. Ihr Führerschein wurde eingezogen.
polizei
Die Notrufzentrale meldet: Personen eingeklemmt
Die Notrufzentrale 112 meldete am Sonntagmorgen drei Zwischenfälle, bei denen Menschen leicht verletzt wurden. In Rollingergrund musste ein Autofahrer von der Berufsfeuerwehr aus seinem Wagen befreit werden. Auch in Esch/Alzette konnte sich eine Person nicht selbst aus dem beschädigten Wagen befreien.
Auf der Strecke zwischen Hassel und Alzingen landete ein Fahrzeug auf dem Dach.