Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Betrunkener misshandelt Tier
Lokales 17.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Polizei beschlagnahmt Hund

Betrunkener misshandelt Tier

Augenzeugen hatten die Polizei alarmiert.
Polizei beschlagnahmt Hund

Betrunkener misshandelt Tier

Augenzeugen hatten die Polizei alarmiert.
Foto: Steve Remesch / LW-Archiv
Lokales 17.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Polizei beschlagnahmt Hund

Betrunkener misshandelt Tier

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Nachdem ein Mann in der Nähe in Differdingen seinen Hund beim Hals packte und dann auf ihn einschlug, riefen am Montagnachmittag mehrere Augenzeugen die Polizei.

(str) - Ein Tierquäler rief am Montagnachmittag die Polizei in Differdingen auf den Plan. Mehrere Zeugen hatten die Sicherheitskräfte benachrichtigt, nachdem sie gesehen hatten, wie der Mann in der Nähe eines Parks seinen Hund beim Hals gepackt und dann auf ihn eingeschlagen hatte.

Als die Zeugen den offenbar alkoholisierten Mann auf sein Handeln ansprachen, ging er weg und ließ den Hund zurück. Polizeibeamte nahmen das Tier daraufhin mit zur Wache.

Nach kurzer Zeit meldete sich der Besitzer und wollte seinen Hund wieder mitnehmen. Da der Mann erkennbar betrunken und zudem sehr aggressiv war, hielten die Polizeibeamten Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft.

Diese entschied, das Tier zu beschlagnahmen und es in einem Tierasyl unterzubringen. Gegen den Besitzer wurde ein Strafverfahren wegen Tierquälerei eingeleitet.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Es ist die zweite tödliche Kampfhundattacke in Deutschland innerhalb einer Woche. Dieses Mal ist das Opfer ein sieben Monate alter Säugling. Nach dem der Mischling ihn in den Kopf biss, starb der Junge in einer Klinik.
American Staffordshire
Tierasyl Gasperich
Immer zur Ferienzeit herrscht Hochbetrieb in den Auffangstationen für Hunde und Katzen, so auch im Gaspericher Tierasyl. Immerhin werden die Tiere dort rundum betreut, bis hin zur Suche nach einem neuen Herrchen oder Frauchen.
Liliane Ferron, Sprecherin der "Déireschutzliga", arbeitet seit 17 Jahren als Freiwillige im Tierasyl in Gasperich.
Tierasyle überfüllt
Die Tierasyle hierzulande platzen momentan aus allen Nähten. In diesem Jahr wurden bisher deutlich mehr Katzen abgegeben als gewöhnlich, und mehr als eigentlich aufgenommen werden können. Was wird aus Mausi, Pussi und Co.?
Erst vor kurzem wurde der Katzenbereich im Tierasyl Gasperich renoviert.
Frau verhindert Tierquälerei
Eine Frau zeigt Zivilcourage: Sie setzte sich für einen Hund ein, der von seinem Halter misshandelt wurde. Der Halter bedrohte eine Polizeistreife mit seiner Krücke.
Tierquälerei in der Hauptstadt: Ein Hund (hier ein Archivbild) wurde am Dienstagnachmittag von seinem Halter misshandelt.
Festnahme in Differdingen
Am Mittwoch wurde eine betrunkene Frau in Differdingen von der Polizei in die Ausnüchterungszelle gebracht, ein Hund ins Tiersasyl.