Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Trierer Polizei sucht russische Trickbetrügerin
Lokales 24.05.2022
Betrügerisches "Ritual"

Trierer Polizei sucht russische Trickbetrügerin

Die unbekannte Täterin im Supermarkt
Betrügerisches "Ritual"

Trierer Polizei sucht russische Trickbetrügerin

Die unbekannte Täterin im Supermarkt
Foto: Polizei Trier
Lokales 24.05.2022
Betrügerisches "Ritual"

Trierer Polizei sucht russische Trickbetrügerin

Eine Frau wurde im März in Trier um Geld und Schmuck geprellt - weil sie „verhext“ sei, so die russisch sprechenden Täterinnen. Von einer Verdächtigen gibt es jetzt ein Foto.

(C.) - Bereits am Mittwoch, den 30. März, betrogen zwei bislang unbekannte Frauen eine 72-jährige Frau aus Trier um mehrere Tausend Euro (das „Luxemburger Wort“ berichtete). Jetzt sucht die Trierer Polizei mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach einer Verdächtigen.


Die Polizei betont: Es ist nicht möglich, mithilfe von Chemikalien Geld zu vervielfältigen.
Warnung vor dem "Wash-Wash"-Trick
In Diekirch wollten zwei Betrüger Kasse machen - indem sie ihrem Opfer vorgaukelten, dessen Geld chemisch verdreifachen zu können. Statt dreifacher Summe stand am Ende je ein Paar Handschellen.

Die beiden Tatverdächtigen sprachen ihr späteres Opfer am späten Vormittag des 30. März in der Fleischstraße, nahe dem Hauptmarkt, auf Russisch an. Die Frauen behaupteten, die Geschädigte, die selbst auch Russisch spricht, sei verhext worden und man müsse ein „Reinigungsritual“ bei ihr durchführen. 

Zur Durchführung dieses „Rituals“ benötige man Geld und Schmuck, den die Dame im Anschluss zurückerhalte. Nach der Durchführung des „Rituals“ verschwanden die beiden Täterinnen jedoch mitsamt der Beute. 

Während der Tat hielt sich die Geschädigte zusammen mit einer der Täterinnen zeitweise in einem Supermarkt in der Trierer Brückenstraße auf. Aus der Videoaufzeichnung in dem Geschäft wurden Fotos erstellt, die eine der Tatverdächtigen zeigen. Die Kripo fragt: Wer kennt die abgebildete Frau oder weiß, wo sie sich aufhält? Wer kann sonstige Hinweise zu der Tat oder der Vorgehensweise geben? Hinweise werden erbeten an die Kripo Trier, Telefon +49-651/9779-2247 oder +49-651/9779-2290.  

Die tatverdächtigen Frauen werden wie folgt beschrieben:

Beide Frauen trugen Mund- und Nasenschutz.

Tatverdächtige 1: ca. 50 Jahre, korpulent, Wollmütze, ca. 160 cm groß, dunkle Bekleidung, gepflegtes Erscheinungsbild

Tatverdächtige 2: ca. 45 Jahre, korpulent, Wollmütze, kleiner als die erste Frau, dunkle Bekleidung, gepflegtes Erscheinungsbild

Lesen Sie auch:

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Alte Masche, neue Opfer
In Diekirch wollten zwei Betrüger Kasse machen - indem sie ihrem Opfer vorgaukelten, dessen Geld chemisch verdreifachen zu können. Statt dreifacher Summe stand am Ende je ein Paar Handschellen.
Die Polizei betont: Es ist nicht möglich, mithilfe von Chemikalien Geld zu vervielfältigen.