Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Betrüger unterwegs: Wer kennt diesen Mann?
Lokales 17.03.2017

Betrüger unterwegs: Wer kennt diesen Mann?

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Die Polizei fahndet nach einem Mann, der auf unehrliche Art und Weise zu Geld gekommen ist. Zudem raten die Sicherheitskräfte zu Vorsicht beim Geldabheben.

(TJ) - Die Tat geht auf vergangenes Jahr zurück: Am 3. Dezember hob ein Unbekannter mit einem Betrugstrick eine größere Geldsumme an einem Geldautomaten in Lintgen ab und konnte sich aus dem Staub machen.

Foto: Polizei

Pech für den Ganoven war allerdings, dass die im Automaten installierte Kamera recht deutliche Bilder von dem unehrlichen Mitbürger aufgezeichnet hat.

Mit diesen versucht die Polizei nun nach dem Gauner und bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Wer Aussagen zur Identität des Mannes machen kann, soll sich nach Möglichkeit bei der Polizei Mersch (4997-9500) oder unter der Notrufnummer 113 melden.

Ratschläge der Polizei

Die Polizei erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass Kreditkarten und Geheimnummer (Pin)  niemals zusammen aufbewahrt werden sollen.

Auch wird zu großer Vorsicht am Geldautomaten geraten: Sollte jemand Ihnen beim Abheben zu nahe treten, bitten Sie diese Person, sich zu entfernen. Sollte der Fremde dieser Aufforderung nicht nachkommen, unterbrechen Sie die Abhebung.

Sollte die Kreditkarte im Automaten "hängengeblieben sein" und jemand Ihnen Hilfe anbieten, so ist das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein Trickbetrüger. Meist fordern diese ihre Opfer auf, ihre Geheimzahl erneut einzugeben. Tun Sie dies auf keinen Fall. Informieren Sie sofort Ihre Bank oder lassen Sie ihre Karte sperren.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Polizei warnt: Trickbetrüger am Geldautomat
An Geldautomaten auf offener Straße haben Trickdiebe oft ein leichtes Spiel. Mit einfachen Tricks gelingt es ihnen Bankkunden abzulenken und sowohl ihre Bankkarte wie auch ihren Geheimcode zu ergaunern.