Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Best of 2015: Interaktive Karte: Eine Tram wird wahr: das Großprojekt im Überblick
Lokales 4 6 Min. 05.11.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Best of 2015: Interaktive Karte: Eine Tram wird wahr: das Großprojekt im Überblick

Best of 2015: Interaktive Karte: Eine Tram wird wahr: das Großprojekt im Überblick

Lokales 4 6 Min. 05.11.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Best of 2015: Interaktive Karte: Eine Tram wird wahr: das Großprojekt im Überblick

Die Luxemburger Straßenbahn wird konkret: Die Fahrzeuge sind bestellt, im Januar wird mit den Vorbereitungen für die Gleise begonnen. Ein Überblick über das Großprojekt Tram – in acht Punkten und mit einer interaktiven Grafik.

Von Diane Lecorsais und Dominique Nauroy

Ein Depot, Trams, Gleise und eine Betreibergesellschaft – das sind die vier wesentlichen Komponenten, die man für eine Tram benötigt, unterstreicht Luxtram-Generaldirektor André von der Marck im Gespräch mit dem „Luxemburger Wort“ ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hinter den Kulissen von Luxtram: Startbereit
Die Fahrzeuge stehen parat, die Fahrer sind eingearbeitet. Am Sonntag nimmt die Tram den Betrieb auf. Das „Luxemburger Wort“ hat der Betreibergesellschaft Luxtram kurz vor dem großen Tag auf den Puls gefühlt.
Neun Trams wurden inzwischen aus der Fabrik in Saragossa geliefert. Auf der Strecke Luxexpo-Rout Bréck sind deren jeweils sechs im Einsatz.
Dossier: Eine Tram für Luxemburg
Die neue Tram wird ab Herbst 2017 durch Luxemburg-Stadt fahren und für mehr Mobilität sorgen. Alle wichtigen Informationen zu dem Großprojekt.
Die Fahrzeuge sind dezent silberfarben gehalten.
Neues Tramdepot in Kirchberg: Die "Homebase" der Tram
2017 wird das Jahr der Tram. Das erste Fahrzeug wird in wenigen Monaten geliefert – in den neuen „Tramsschapp“, der bis dahin fertiggestellt wird. Ab Mai wird die Straßenbahn für Testfahrten eingesetzt. Ende 2017 geht es richtig los.
Visite officielle du “neien Tramsschapp“, Foto Lex Kleren