Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Besitzer hielt die Tiere nicht artgerecht: Drei Waschbären aus Käfig befreit
Lokales 04.08.2014 Aus unserem online-Archiv

Besitzer hielt die Tiere nicht artgerecht: Drei Waschbären aus Käfig befreit

Die Waschbären kommen ursprünglich aus Amerika, sind aber seit einiger Zeit auch in Luxemburger Wäldern anzutreffen.

Besitzer hielt die Tiere nicht artgerecht: Drei Waschbären aus Käfig befreit

Die Waschbären kommen ursprünglich aus Amerika, sind aber seit einiger Zeit auch in Luxemburger Wäldern anzutreffen.
Foto: Laurent Schley
Lokales 04.08.2014 Aus unserem online-Archiv

Besitzer hielt die Tiere nicht artgerecht: Drei Waschbären aus Käfig befreit

In einem Drahtkäfig mit einem Autoreifen und einem Fußball als Spielzeug mussten drei Waschbären bei einem Besitzer in Luxemburg-Stadt ihr Dasein fristen. Am Montag befreite die Polizei die drei Tiere.

(vb) - In einem Drahtkäfig mit einem Autoreifen und einem Fußball als Spielzeug mussten drei Waschbären bei einem Besitzer in Luxemburg-Stadt ihr Dasein fristen. Am Montag befreite die Polizei die drei Tiere.

Ein privater Tierliebhaber hatte die drei Waschbären in dem Käfig gehalten – unter nicht artgerechten Umständen. Die Naturverwaltung, der Zoll und die Polizei setzten dem nun ein Ende. Die Waschbären wurden zur Tierauffangstation nach Düdelingen gebracht. Nach einer tierärztlichen Untersuchung sollen sie ihr weiteres Leben in einem Tierpark verbringen.

In Luxemburg ist es verboten, Wildtiere ohne Genehmigung zu halten. Wer es trotzdem tut, muss mit Geldstrafen von bis zu 15 000 Euro rechnen. Naturverwaltung und Polizei haben eine Untersuchung eingeleitet, die auch die Herkunft der Tiere aufdecken soll.

Ein ähnlicher Fall war schon am Freitag vorgekommen, als die Polizei in Echternach Waschbären aus einem Privatkäfig befreit hatte.

In diesem Käfig mussten die drei Waschbären leben.
In diesem Käfig mussten die drei Waschbären leben.
Foto: Claude Paulus