Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Berufungsgericht bestätigt lebenslange Freiheitsstrafe
Lokales 2 Min. 25.01.2023
Exklusiv für Abonnenten
Mann tötet seine Frau

Berufungsgericht bestätigt lebenslange Freiheitsstrafe

Im November 2019 kommt im Differdinger Arboria-Viertel eine Frau gewaltsam zu Tode.
Mann tötet seine Frau

Berufungsgericht bestätigt lebenslange Freiheitsstrafe

Im November 2019 kommt im Differdinger Arboria-Viertel eine Frau gewaltsam zu Tode.
Foto: Guy Jallay
Lokales 2 Min. 25.01.2023
Exklusiv für Abonnenten
Mann tötet seine Frau

Berufungsgericht bestätigt lebenslange Freiheitsstrafe

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Mit Plastiktüten und einem Kissen soll Raymond R. seine Frau erstickt haben. Dafür bekam er jetzt die Höchststrafe.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Berufungsgericht bestätigt lebenslange Freiheitsstrafe“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach der Tötung seiner Ehefrau hat der verurteilte Täter Familie und Bekannte mit einer Unmenge von zweifelhaften Briefen überschwemmt.
In diesem Mehrfamilienhaus in Differdingen wurde am 8. November 2019 eine 65-jährige Frau gewaltsam erstickt. Tatverdächtig ist alleine ihr Ehemann.
Prozess vor der hauptstädtischen Kriminalkammer
Ein heute 70-Jähriger Mann soll seine schlafende Frau mit einer Plastiktüte erstickt haben. Ein Gutachter erwägt eine sexuelle Motivierung.
Lok , Differdingen , Place Marie-Paule Molitor -Peffer , no 1 Schauplatz eines Mordes , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Acht statt zwölf Jahren Haft: So lautete das Urteil in zweiter Instanz gegen zwei wegen Vergewaltigung angeklagter Männer.
Das Berufungsverfahren fand im Oktober statt.