Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bericht zur Verkehrssicherheit in Europa: Radargeräte verdreifachen - so werden die Straßen sicher
Blitzer helfen, die Unfallstatistik zu verbessern.

Bericht zur Verkehrssicherheit in Europa: Radargeräte verdreifachen - so werden die Straßen sicher

Foto: Gerry Huberty
Blitzer helfen, die Unfallstatistik zu verbessern.
Lokales 20.06.2016

Bericht zur Verkehrssicherheit in Europa: Radargeräte verdreifachen - so werden die Straßen sicher

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Luxemburg ist im europäischen Vergleich kein guter Schüler, wenn es um Verkehrssicherheit geht. Dies belegen neue Statistiken.

(jag) - Luxemburg hat laut europäischer Verkehrsstatistik noch deutlichen Nachholbedarf, was die Sicherheit betrifft. Laut Statistiken der fédération européenne des victimes de la route waren Luxemburg im vergangenen Jahr 6,3 Verkehrstote pro 100.000 Einwohner zu beklagen.

Klassenbester ist Norwegen mit 2,3 Opfern pro 100.000 Einwohner. Zudem hat Luxemburg es als einziger EU-Staat nicht geschafft, die Zahl der Verkehrstoten in den letzten fünf Jahren zu verringern. Laut Jeannot Mersch, Präsident der "fédération européenne des victimes de la route", sei auch die Zahl der Schwerverletzten in den veregangen Jahren angestiegen. 

Bis 2020 hat man sich zum Ziel gesetzt, die Zahl der Verkehrstoten in der EU zu halbieren. Dazu sollen auch Maßnahmen wie Verkehrskontrollen und Radargeräte beitragen.

Laut Jeannot Mersch müsste die Zahl der Blitzer mindestens verdreifacht werden, um ein effizientes Kontrollsystem durchzusetzen. Besser wäre aber ein Straßendesign, welches Rasen schon technisch unmöglich macht. Schweden, Finnland und die Niederlande haben mit diesem System gute Erfahrungen gemacht, dort sank sowohl die Zahl der Verkehrstoten als auch jene der Geschwindigkeitsvergehen.   


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zahl der Verkehrstoten in Europa steigt: Schlachtfeld Straße
Bis 2020 will die Europäische Union die Zahl der Verkehrstoten im Vergleich zu 2010 halbieren. Dieses Ziel ist weiter entfernt denn je: 2015 starben wieder mehr Menschen bei Unfällen. Luxemburg liegt bei der Zahl der Verkehrstoten über dem EU-Durchschnitt.