Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Belastung im Grundwasser festgestellt: Trinkwasser kommt wieder aus dem Stausee
An manchen Stellen in Luxemburg ist das Grundwasser mit dem Pflanzenschutzmittel belastet.

Belastung im Grundwasser festgestellt: Trinkwasser kommt wieder aus dem Stausee

Kuhn Charlot
An manchen Stellen in Luxemburg ist das Grundwasser mit dem Pflanzenschutzmittel belastet.
Lokales 09.10.2014

Belastung im Grundwasser festgestellt: Trinkwasser kommt wieder aus dem Stausee

Nach neuesten Erkenntnissen des Umwelt- und Gesundheitsministeriums ist auch das Trinkwasser aus Tiefbrunnen mit dem Pflanzenschutzmittel Metazachlor belastet. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestehe allerdings nicht.

(vb) – Nach neuesten Erkenntnissen des Umwelt- und Gesundheitsministeriums ist auch das Trinkwasser aus Tiefbrunnen mit dem Pflanzenschutzmittel Metazachlor belastet. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestehe allerdings nicht, hieß es am Donnerstagabend.

Nach dem Unglück im belgischen Grenzgebiet, bei dem 6000 Liter des Spritzmittels in die Obersauer und damit in den Stausee geraten sind, wurde dieses Wasser nicht mehr in das Luxemburger Leitungsnetz eingespeist ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das geschah bisher: Ein Stausee ohne Trinkwasser
Mitte September laufen in Wallonien unweit der luxemburgischen Grenze 6000 Liter Pflanzenbekämpfungsmittel aus. Wenige Tage später findet sich das Pestizid im Obersauer-Stausee wieder. Eine Chronik.
Was für eine Idylle am Stausee, mag man beim Anblick dieses Bildes denken. Doch breitet sich in den unteren Wasserschichten das Pestizid aus.
Nach Unfall in Belgien: Trinkwasser belastet
Hat die vergangene Woche in Belgien stattgefundene Verschmutzung eines Zuflusses der Sauer die Qualität unseres Trinkwassers beeinträchtigt?  Über die tatsächliche Gefahr ist man sich noch nicht im Klaren.
Der Obersauer Stausee ist Luxemburgs größtes Trinkwasserreservoir.