Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bei Minus 8,5 Grad Celsius: Eisweinlese am Montag an der Mosel
Bei klirrender Kälte wurden am Montag die gefrorenen Trauben für den Eiswein gelesen.

Bei Minus 8,5 Grad Celsius: Eisweinlese am Montag an der Mosel

Foto: Serge Waldbillig
Bei klirrender Kälte wurden am Montag die gefrorenen Trauben für den Eiswein gelesen.
Lokales 29.12.2014

Bei Minus 8,5 Grad Celsius: Eisweinlese am Montag an der Mosel

Nach den Schneefällen sank das Quecksilber in der Nacht zum Montag an der Mosel deutlich unter Null Grad. Bei Minus 8,5 Grad Celsius war es kalt genug für die Eisweinlese.

(asc) - Bei klirrender Kälte zogen die Erntehelfer am Montagmorgen ab 5 Uhr zur diesjährigen Eisweinlese in die Weinberge. Sowohl in Lenninger als auch in  Ahner Weinbergen der "Domaines Vinsmoselle" schnitten die Erntehelfer ab 5 Uhr die Rieslingtrauben mit den gefrorenen Beeren von den Weinreben.

Eiswein zählt zu den Qualitätsweinen

Der Eiswein zählt ebenso wie die Spätlese und der Strohwein zu den sogenannten Qualitätsweinen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Weinlese 2016: Weniger ist mehr
Wegen der Witterung und der Pilzkrankheiten wurden im Weinjahrgang 2016 zwar weniger, dafür aber umso reifere und gesündere Trauben geerntet. Und auch die Qualität des Leseguts liegt im grünen Bereich.
Bilanz Traubenlese Mosel, Remich, le 19 Octobre 2016. Photo: Chris Karaba
Schengen: Winzer Ruppert hat mit der Spätlese begonnen
Obwohl die Traubenlese in den Weinbergen an der Mosel hierzulande offiziell bereits abgeschlossen ist, wurden noch längst nicht alle Trauben von den Rebstöcken entfernt. Am Mittwoch hat der Privatwinzer Henri Ruppert aus Schengen als einziger in diesem Jahr mit der Spätlese begonnen.
Die reifen Trauben für Qualitätsweine wie die Spätlese müssen von Hand gelesen werden.