Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Beamten angegriffen: Kein Urteil gegen Polizisten
Lokales 10.10.2019

Beamten angegriffen: Kein Urteil gegen Polizisten

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum 13. November 2016 in der Diskothek Gotham.

Beamten angegriffen: Kein Urteil gegen Polizisten

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum 13. November 2016 in der Diskothek Gotham.
Foto: Anouk Antony
Lokales 10.10.2019

Beamten angegriffen: Kein Urteil gegen Polizisten

Ein Polizist hatte einen weiteren Beamten im November 2016 wohl aus Eifersucht angegriffen und schwer verletzt. Nun wurde das Urteil überraschend vertagt.

(SH/str) - Mehrfach hatte ein Polizist in der Nacht zum 13. November 2016 in einem Nachtclub in Luxemburg-Limpertsberg auf einen anderen Beamten eingeschlagen. Der Vertreter der Staatsanwaltschaft forderte deswegen Ende September eine dreieinhalbjährige Haftstrafe sowie eine Geldbuße gegen den Angeklagten.

Am Dienstag gab es nun aber wider Erwarten kein Urteil gegen Arno P. Die vorsitzende Richterin ernannte einen Gutachter, der bis zum 15. Januar die Verletzungen des Opfers untersuchen soll. Konkret geht es um die Frage, ob beim Opfer bleibender Schaden entstanden ist und, ob dieser möglicherweise zu einer permanenten Arbeitsunfähigkeit führt. Aufgrund dieser Schlussfolgerungen will das Gericht das Strafmaß gegen Arno P. festlegen.   

Bei der brutalen Auseinandersetzung hatte das Opfer schwere Verletzungen im Gesicht und im Bereich des rechten Auges erlitten, die ihm bis heute zu schaffen machen. 


Lokales, Diskothek GOTHAM, Tanzlokal, Gericht, Prozess  Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Körperverletzung: Polizist soll in Haft
Im November 2016 hatte ein Polizist einen anderen Beamten schwer verletzt - wohl aus Frust und Eifersucht. Nun wurde eine Haftstrafe gegen den 28-Jährigen gefordert.

 Wie sich während der Verhandlung herausstellte, diente Eifersucht wohl als Tatmotiv. Die beiden Polizisten, die zum Tatzeitpunkt nicht im Dienst waren, kannten sich vor dem Vorfall nicht. Allerdings war das Opfer mit der Ex-Freundin des Angreifers unterwegs. Dieser hatte die Trennung nicht verarbeitet und musste sich während des Prozesses denn auch nicht nur wegen der Körperverletzung verantworten, sondern auch, weil er der jungen Frau nach dem Ende der Beziehung – und vor der Schlägerei im Nachtclub – nachgestellt hatte. 


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Prügelei nach der Nachtschicht
Nach einem Discobesuch geraten in der hauptstädtischen Rue de Bouillon am Valentinstag 2016 Polizisten und Soldaten aneinander. Nun hat ihre Schlägerei ein Nachspiel vor Gericht.
Nach Dienstschluss hatten Polizisten am 14. Februar 2016 eine Diskothek in der hauptstädtischen Rue de Bouillon aufgesucht. Stunden später kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung.
Dokumentenfälschung: Polizist vor Gericht
Anfragen nach DNA-Abgleichen aus dem Ausland werden von einem Polizeibeamten systematisch als negativ abgestempelt, dies ohne dass überhaupt eine Überprüfung durchgeführt wurde. Nun steht der Mann vor Gericht.
Gericht - Prozesser - Photo : Pierre Matgé