Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Geduldsprobe bis Ende September
Lokales 15.09.2014 Aus unserem online-Archiv
Baustelle in Hesperingen

Geduldsprobe bis Ende September

Die provisorischen Verkehrsampeln stellen Autofahrer auf eine herbe Geduldsprobe.
Baustelle in Hesperingen

Geduldsprobe bis Ende September

Die provisorischen Verkehrsampeln stellen Autofahrer auf eine herbe Geduldsprobe.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 15.09.2014 Aus unserem online-Archiv
Baustelle in Hesperingen

Geduldsprobe bis Ende September

Auf eine herbe Geduldsprobe stellt eine Baustelle Autofahrer seit Wochen in der Rue de Gasperich in Hesperingen. In den vergangenen Tagen hat sich die Situation durch eine rote Ampel deutlich zugespitzt: So braucht es schon mal mehr als 35 Minuten für die fünf Kilometer lange Abfahrt von der Cloche d'Or über Howald nach Hesperingen.

(str) - Auf eine herbe Geduldsprobe stellt eine Baustelle Autofahrer seit Wochen in der Rue de Gasperich in Hesperingen. In den vergangenen Tagen hat sich die Situation durch eine rote Ampel deutlich zugespitzt: So braucht es schon mal mehr als 35 Minuten für die fünf Kilometer lange Abfahrt von der Cloche d'Or über Howald nach Hesperingen.

Seit Sommerbeginn wird an der Kreuzung der Rue de Gasperich mit der Rue de Bettembourg gearbeitet. An der Abzweigung nach Fentingen soll die Verkehrsführung verbessert werden. Deshalb wird die Kreuzung so umgebaut, dass genug Platz ist für eine Abbiegespur nach links in Richtung Fentingen. Dadurch, dass Raum für vier bis fünf wartende Fahrzeuge geschaffen wird, soll künftig verhindert werden, dass der Verkehr in Richtung Howald jedes Mal zum erliegen kommt, wenn ein Fahrzeug nach links abzubiegen versucht.

Nach der Runderneuerung des Ortskerns von Hesperingen sind Autofahrer ja so einiges an Verkehrsbehinderungen auf der Strecke gewohnt. Seit aber an der Baustelle an der Kreuzung nach Fentingen eine Fahrspur gesperrt ist und der Verkehr dort mit provisorischen Verkehrsampeln geregelt wird, steht der Verkehr zu Spitzenstunden wieder komplett still. Doch es gibt Hoffnung: Wie die Gemeindeverwaltung aus Hesperingen auf Nachfrage bestätigte, sollen die Bauarbeiten bis Ende September abgeschlossen sein.

Übrigens: Die Baustelle an der Route de Thionville zwischen der Hesperinger Gemeinde und der Alzinger Kirche soll übrigens bereits kommende Woche mit den letzten Fahrbahnmarkierungen vorerst abgeschlossen werden. 2015 wird dann die Straßenbauverwaltung an dieser Stelle den Fahrbahnbelag komplett erneuern.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Arbeiten für den Bau einer Unterführung am Bahnübergang in Walferdingen laufen auf Hochtouren. Nachdem das Vorhaben in den vergangenen Monaten in Verzug geraten ist, sorgt nun auch noch die abrupt geänderte Straßenführung für Aufruhr.
Chantier zu Walfer bei der Barrière PN17, wou eng Ennerféirung gebaut gëtt. - Photo : Pierre Matgé
Ein Zeitzeuge des Straßenverkehrs wird in den nächsten Monaten nach 24 Jahren komplett verschwinden. Diese Maßname soll die angespannte Verkehrssituation entspannen.
Rond-Point Gasperich Platin 2018 _ Photo : Maria Pasqui
Autofahrer in Differdingen müssen sich auf Komplikationen einstellen. Acht Monate lang stehen in der Rue Emile Mark Arbeiten bevor. Dies im Rahmen der Neugestaltung der „Entrée en ville“.
Chantier entrée en Ville Differdange  - Differdange  - 07.12.2016 © claude piscitelli
Verkehrssicherheit
Es ist eine gefährliche Stelle: die N4 zwischen Cloche d'Or und Leudelingen, an der man zum Industriegebiet Grasbusch abbiegen kann. Nun werden dort bald Ampeln aufgestellt.
Hier soll bald eine Ampel stehen.