Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bausch nimmt Stellung zur Explosion in Waldhof
Lokales 02.03.2019

Bausch nimmt Stellung zur Explosion in Waldhof

Bei der Explosion im Munitionsdepot Waldhof starben zwei Menschen. Der dritte schwerverletzte Unteroffizier ist nun aus dem Koma erwacht.

Bausch nimmt Stellung zur Explosion in Waldhof

Bei der Explosion im Munitionsdepot Waldhof starben zwei Menschen. Der dritte schwerverletzte Unteroffizier ist nun aus dem Koma erwacht.
Foto: Guy Jallay
Lokales 02.03.2019

Bausch nimmt Stellung zur Explosion in Waldhof

Sarah MUENCHEN
Sarah MUENCHEN
Verteidigungsminister François Bausch hat sich im RTL-Interview zu weiteren Details der Explosion geäußert und Stellung bezogen.

Am 14. Februar detonierte am Munitionsdepot Waldhof eine Bombe und tötete zwei Soldaten.

Im Gespräch mit RTL sagte Verteidigungsminister François Bausch, dass der dritte, schwer verletzte, Unteroffizier mittlerweile aus dem Koma erwacht sei. Er habe schwere Verletzungen und müsste noch weiter operiert werden, aber seine Wahrnehmungsfähigkeit sei intakt.

Bausch teilte außerdem mit, dass die Schäden am Gebäude größer seien als gedacht.

Zur Theorie des Luxemburger Wort, wie es zu diesem Vorfall gekommen sein könnte, äußerte er sich nur verhalten. Sprengstoffexperten äußerten die Vermutung, die Zusammensetzung des Sprengstoffs hätte sich mit den Jahren verändert und zur Explosion geführt.

Bausch sprach in diesem Zusammenhang von "Pech" und einem Vorfall, der nur einmal alle huntertausend Mal vorkomme.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Was in Waldhof passiert sein könnte
Zwei Sprengstoffexperten sterben bei einem scheinbaren Routinevorgang im Armeedepot Waldhof. Warum beim Entsorgen von Weltkriegsmunition immer ein Restrisiko bleibt.
Lokales- reportage iwert den déminage vun der Arméi - SEDAL- Service de Déminage de l’Armée Luxembourgeoise, Waffe, Minenräumung, Armée, soldat,  foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Waldhof: Unteroffizier weiter in ernstem Zustand
Zwei Tote, zwei Schwerverletzte – so die Bilanz des Unglücks in Waldhof am Donnerstag. Am Freitag gab Ressortminister François Bausch neue Einzelheiten über den Gesundheitszustand der Verletzten bekannt.
Waldhaff , Militärlager Armee  , Explosion Munition , 2 Tote , 2 Verletzte , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
"Diese Nachricht tut extrem weh"
Nach der Explosion in einem Armee-Depot in Waldhof mit zwei Toten drücken Großherzog Henri und die Regierung den Angehörigen ihr Beileid aus. Auch frühere Arbeitskollegen reagieren auf den tragischen Vorfall.
Waldhaff , Militärlager Armee  , Explosion Munition , 2 Tote , 2 Verletzte , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.