Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Baugenehmigung für Flüchtlingswohnungen fehlt
Die Rodungsarbeiten wurden durchgeführt. Doch die in der Rue des Bruyères geplanten Wohnungen für Flüchtlinge können noch nicht gebaut werden.

Baugenehmigung für Flüchtlingswohnungen fehlt

Foto: Paul Putzeys
Die Rodungsarbeiten wurden durchgeführt. Doch die in der Rue des Bruyères geplanten Wohnungen für Flüchtlinge können noch nicht gebaut werden.
Lokales 28.02.2018

Baugenehmigung für Flüchtlingswohnungen fehlt

Die Rodungsarbeiten entlang der Rue des Bruyères in Bridel wurden durchgeführt. Doch die dort geplanten Wohnungen für Flüchtlinge können noch nicht gebaut werden. Dies weil die Prozedur noch nicht abgeschlossen ist.

(c.k.) -  Die Geschichte um den Bau von Wohnungen für Flüchtlinge hat bereits einen langen Bart. Vor sage und schreibe vier Jahren, in der Sitzung vom 7. März 2014, äußerte sich der Kopstaler Gemeinderat einstimmig positiv zu den Bauplänen des Familienministeriums und des „Office Luxembourgeois de l’Accueil et de l’Intégration“ (OLAI) zur Aufnahme von 42 Asylbewerbern.

Auch Sozialwohnungen geplant

Um den steigenden Flüchtlingszahlen gerecht zu werden, wollten die zuständigen staatlichen Stellen kurzfristig am Eingang zur Rue des Bruyères auf der Anhöhe Berk in Bridel gegenüber der Apotheke zwei Wohneinheiten mit zwei Stockwerken in Modularbauweise errichten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Bridelshaff": Ältestes Haus in Bridel vor dem Abriss
Nach dem Restaurant „Kruchten“ droht nun auch einem weiteren Brideler Traditionshaus die Abrissbirne. Der „Bridelshaff“ solle einem Mehrfamilienhaus weichen. Damit würde das älteste Haus in Bridel dem Erdboden gleichgemacht.
Abriss altes Bauernhaus in Bridel (aktuell Pizzeria) -  mit Parlementarischer Anfrage / Foto: Charlot KUHN