Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bauarbeiten zum „Funiculaire“ schreiten voran: Die Grube im Berg
Lokales 8 06.01.2016 Aus unserem online-Archiv

Bauarbeiten zum „Funiculaire“ schreiten voran: Die Grube im Berg

Lokales 8 06.01.2016 Aus unserem online-Archiv

Bauarbeiten zum „Funiculaire“ schreiten voran: Die Grube im Berg

Von der Côte d'Eich aus hat man wohl die beste Sicht auf die Großbaustelle am gegenüberliegenden Hang. Der neue Bahnhof mit der Standseilbahn, die ab Dezember 2017 Pfaffenthal mit Kirchberg binnen 63 Sekunden verbinden wird, nimmt Form an.


(str) - Von der Côte d'Eich aus hat man wohl die beste Sicht auf die Großbaustelle am gegenüberliegenden Hang. Der neue Bahnhof mit der Standseilbahn, die ab Dezember 2017 Pfaffenthal mit Kirchberg binnen 63 Sekunden verbinden wird, nimmt Form an.

Der Bau beinhaltet drei Abschnitte: Da ist zunächst einmal die Talstation in der Rue Saint Mathieu. Seit Anfang Dezember sind die Erdarbeiten abgeschlossen und nun wird das Bahnhofsgebäude errichtet.

Die Strecke des „Funiculaire“ ist das, was man von der Baustelle allerdings derzeit am Besten sieht. Hier werden gerade zwei Tunnel gebaut, die etwa die Hälfte der Strecke der Standseilbahn ausmachen werden. Es sind keine Rohre, sondern Tagbaukonstruktionen mit einer Abdeckung, die später mit Erde bedeckt und im Landschaftsbild nicht mehr zu sehen sein werden.

Übernächste Woche beginnen oben, gleich neben dem „Pont Grand-Duchesse Charlotte“, die Erdarbeiten für die Kopfstation, wo der Umstieg zur Tram erfolgen soll. Pendler sparen sich dadurch den Umweg vom Hauptbahnhof durch das Stadtzentrum zum Kirchberg.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Großprojekte der CFL: Die Zukunft fährt auf Schienen
Schneller, effizienter, attraktiver, moderner - Die CFL setzt auf Ausbau für die Bahnkunden. Neues Schienennetz, neue Bahnhöfe und etliche Auffangparkplätze. In den nächsten sieben Jahren wird sich einiges tun im einheimischen Zugverkehr.
Dieses Jahr wurde die „Société Nationale des Chemins de Fer Luxembourgeois“ (CFL) 70 Jahre.