Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bauarbeiten in der Hauptstadt sorgen für Umleitungen
Lokales 2 Min. 05.04.2019 Aus unserem online-Archiv

Bauarbeiten in der Hauptstadt sorgen für Umleitungen

Gleich mehrere Umleitungen müssen Verkehrsteilnehmer in der Hauptstadt in Kauf nehmen.

Bauarbeiten in der Hauptstadt sorgen für Umleitungen

Gleich mehrere Umleitungen müssen Verkehrsteilnehmer in der Hauptstadt in Kauf nehmen.
Foto: Henri Sibenaler
Lokales 2 Min. 05.04.2019 Aus unserem online-Archiv

Bauarbeiten in der Hauptstadt sorgen für Umleitungen

Wer mit dem Wagen durch die Hauptstadt fährt, muss in den kommenden zwei Wochen mit einigen Umleitungen rechnen. Denn es stehen Bauarbeiten an.

(rr/SH) - Gleich mehrere Baustellen werden in den kommenden Wochen für Verkehrsbehinderungen in der Hauptstadt sorgen.

So startet die nächste Bauphase der Neugestaltung des Pont Buchler am Samstag und dauert zwei Wochen: Dann werden am westlichen Zubringer von der Route de Thionville zur Pénétrante Sud in Richtung Rond-Point Gluck Arbeiten an der Kanalisation durchgeführt sowie Pfähle errichtet. Aus diesem Grund wird der Zubringer von diesem Samstag, 6 Uhr, bis Samstag, den 20. April, 18 Uhr, gesperrt sein.

Foto: Ville de Luxembourg

In dieser Zeitspanne müssen sich Verkehrsteilnehmer in Limpertsberg ebenfalls in Geduld üben. Wie die Stadt Luxemburg mitteilt, werden in den Osterferien die Rue Jean-Pierre Fresez und die Straßen um den Platz Edouard André in beide Richtungen für den Straßenverkehr gesperrt. Auch für die Avenue Victor Hugo wird auf dem Streckenabschnitt zwischen der Avenue Joseph Sax und der Rue Jean-Pierre Fresez ein Fahrverbot bestehen. Dies wegen Arbeiten am Versorgungs- und Infrastrukturnetz in Höhe der Kreuzung Rue Jean-Pierre Fresez/Avenue Victor Hugo. Zudem wird die Buslinie 19 Richtung Neumans Park die Bushaltestelle Square André (Quai 2) nicht anfahren. Ersatzstationen sind die Haltestellen „Waassertuerm“ und „Batty Weber“. Anrainer haben während der gesamten Arbeitsphase jedoch Zugang zu ihren Wohnungen. Zu Verkehrsanpassungen wird es auch an anderer Stelle kommen. So wird die Avenue de la Faïencerie zwischen der Rue de Rollingergrund und dem Haus Nummer 42 an der Avenue de la Faïencerie für den Verkehr gesperrt. Der Zugang zu letztgenannter Straße bleibt über den Limpertsberg möglich. An der Kreuzung Avenue de la Faïencerie/Rue de Rollingergrund werden provisorische Verkehrsampeln aufgestellt.

Wegen archäologischer Grabungen in der Rue Notre-Dame (Ënneschtgaass), wird das Teilstück zwischen dem Boulevard Royal und der Rue Aldringen von heute an für schätzungsweise zwei Monate für den Straßenverkehr gesperrt sein. Die Umleitung führt über den Boulevard F. D. Roosevelt und die Rue Philippe II. Zugänglich bleiben der Abschnitt zwischen der Rue Aldringen und der Rue du Fossé sowie zur Tiefgarage Knuedler. Die Umleitung wird ausgeschildert. Die Grabungen haben auch Auswirkungen auf den öffentlichen Transport: So wird die Haltestelle „Hällepull“ der städtischen Buslinien 19 und 32 sowie des City Shopping Bus von heute an nicht mehr angefahren. Als Ersatz dient der Halt „Cathédrale“ in der Rue Notre-Dame.

Foto: Ville de Luxembourg

Von Samstag 7 Uhr an wird es auch in Hesperingen zu Bauarbeiten kommen. Die Route de Thionville (N 3) bleibt demnach bis zum Schluss der Arbeiten zwischen der Rue de Bettembourg und der Rue du Couvent gesperrt. Derselbe Streckenabschnitt wird ebenfalls am Samstag, dem 13. April, von 7 Uhr an sowie am Sonntag, dem 14. April, von 5 Uhr an blockiert sein. Die Bushaltestelle „Howald-Houwaldsbierg“ (in Richtung Bonneweg) wird bis zum 14. April nicht angefahren. Der nächstgelegene Halt ist „Howald-Jhangeli“.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Al Avenue: Ein Nadelöhr macht dicht
Eng, enger, Gare: Die hauptstädtische Avenue de la Gare bleibt für immer für den motorisierten Individualverkehr geschlossen. Sie bleibt nun Bussen, Radfahrern und Fußgängern vorbehalten.
Trambaustelle: Es wird enger im Bahnhofsviertel
Ende 2020 wird die Straßenbahn vom Kirchberg bis zur Place de la Gare im Bahnhofsviertel fahren. Bis es so weit ist, müssen die Anrainer und Verkehrsteilnehmer allerdings einige Einschränkungen hinnehmen.
Lokales, Baustelle Tram, chantier, tramway, avenue de la gare et avenue de la liberté, Mobilität,  photo Anouk Antony