Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bartringen setzt Investitionspolitik fort
Lokales 2 Min. 09.12.2020
Exklusiv für Abonnenten

Bartringen setzt Investitionspolitik fort

Für 4,4 Millionen Euro werden das Duerfhaus (rechts) renoviert und das Viertel Bureck aufgewertet.

Bartringen setzt Investitionspolitik fort

Für 4,4 Millionen Euro werden das Duerfhaus (rechts) renoviert und das Viertel Bureck aufgewertet.
Foto: Charlot Kuhn
Lokales 2 Min. 09.12.2020
Exklusiv für Abonnenten

Bartringen setzt Investitionspolitik fort

Charlot KUHN
Charlot KUHN
Die Gemeinde Bartringen trotzt der Corona-Pandemie und setzt dank hoher Rücklagen weiter auf hohe Investitionen.

Trotz Mindereinnahmen aus Gewerbesteuer und Fonds de dotation globale mit einem Minus von 5,4 Millionen Euro wird der DP-Schöffenrat seine Investitionspolitik auch im kommenden Jahr fortsetzen. 

Für Bartringen hilfreich sind laut Bürgermeister Frank Colabianchi die durch umsichtige Finanzpolitik aufgebauten Überschüsse, die nun vorgesehen sind, um bereits laufende oder geplante Investitionen in Höhe von 29,5 Millionen Euro zu finanzieren: Schulen, Betreuungseinrichtungen, Sporthalle, Dorfviertel Bureck und sanfte Mobilität ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Grevenmacher: Grüne Oase am Marktplatz
Ab kommendem Sommer können Bürger und Besucher von Grevenmacher im Garten des Osbourg-Hauses verweilen und sich erholen. Die Grünanlage mit Terrasse wird komplett neu bepflanzt.
Eine Hälfte des Gartens ist den Bauarbeiten zum Opfer gefallen.