Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bald Radiologie in Grevenmacher?
Landesweit soll in diesem Jahr die Zahl der IRM-Geräte von sieben auf elf angehoben werden.

Bald Radiologie in Grevenmacher?

Foto: Anouk Antony
Landesweit soll in diesem Jahr die Zahl der IRM-Geräte von sieben auf elf angehoben werden.
Lokales 2 Min. 17.01.2019

Bald Radiologie in Grevenmacher?

Anne-Aymone SCHMITZ
Anne-Aymone SCHMITZ
Um die Wartezeiten für IRM-Untersuchungen zu verkürzen, könnten solche Geräte künftig in Gemeinschaftspraxen erlaubt werden. Dies stellte nun Minister Schneider in Aussicht. Trifft dies ein, so könnten in Potaschberg Fachärzte einen IRM betätigen.

Wer hierzulande eine Magnetresonanztomografie benötigt, muss bis zu drei Monate warten, ehe er in einem Krankenhaus einen Termin für eine solche Untersuchung erhält ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gesundheitspolitik: Der Zwei-Klassen-IRM
Der neue Gesundheitsminister Etienne Schneider verliert keine Zeit und packt den Mangel an IRM an. Er weiß warum: Eine bei der Justiz anhängige Klage könnte weitreichende Folgen haben.
CHEM, Centre Hospitalier Emile Mayrisch, Foto Lex Kleren