Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bahnhofsvorplatz wieder freigegeben
Der Vorplatz vor dem Bahnhof wurde gesperrt.

Bahnhofsvorplatz wieder freigegeben

Foto: Anouk Antony
Der Vorplatz vor dem Bahnhof wurde gesperrt.
Lokales 5 14.05.2018

Bahnhofsvorplatz wieder freigegeben

Der Eingang des Hauptbahnhofes in Luxemburg wurde am Sonntagnachmittag gesperrt, weil der Arm einer Statue aus 30 Meter Höhe auf den Vorplatz gefallen war. Es besteht aber keine Gefahr mehr.

(na) - Passagiere, die am Sonntagnachmittag den Zug in Luxemburg nehmen mussten, konnten nicht durch den Haupteingang in den Bahnhof. Dies weil sich der Arm von einer Statue, in 15 Metern Höhe vom Bahnhofsgebäude gelöst hatte und auf den Vorplatz gefallen war. Glücklicherweise kam dabei niemand zu Schaden, wie Fernand Blau von der CFL bestätigte. Aus Sicherheitsgründen wurde der Bereich unterhalb der Statue, die sich über dem Haupteingang befindet, gesperrt.

Entwarnung am Montag

Noch am späten Sonntagabend untersuchten Techniker der CFL die Zierornamente oberhalb des Haupteingangs in der Fassade. Sie konnten mit Sicherheit ausschließen, dass weitere Brocken abfallen, so dass die Absperrungen abgebaut wurden.


Sperrung am Montagmorgen

Der Bahnhof verfüge aber über genügend Eingänge, so Fernand Blau. Wohl werde es am Montagmorgen während der Spitzenstunde "etwas enger zugehen" als sonst. Einen Einfluss auf den Zugverkehr dürfte dieser Zwischenfall aber nicht haben.

Wen oder was die Statue darstellt wurde nicht überliefert, nur so viel, es ist eine Frauenfigur.