Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bahnhofsviertel: Polizei fasst mutmaßliche Drogendealer
Lokales 3 01.02.2021 Aus unserem online-Archiv

Bahnhofsviertel: Polizei fasst mutmaßliche Drogendealer

Bahnhofsviertel: Polizei fasst mutmaßliche Drogendealer

Lokales 3 01.02.2021 Aus unserem online-Archiv

Bahnhofsviertel: Polizei fasst mutmaßliche Drogendealer

Bei verstärkten Kontrollen im hauptstädtischen Bahnhofsviertel konnte die Polizei vergangene Woche drei mutmaßliche Drogendealer stellen.

(SC) - Im Laufe der vergangenen Woche waren Beamte der Dienststelle Luxemburg-Gare und der Drogenabteilung der Kriminalpolizei im Rahmen der Bekämpfung der Drogenkriminalität im hauptstädtischen Bahnhofsviertel unterwegs. In einigen Fällen hatten sie auch Spürhunden dabei. Die Einsätze endeten in der Festnahme von drei mutmaßlichen Drogendealern, die auf frischer Tat ertappt werden konnten. 


Lok , Pres Service A vos Côtés , Inter-Actions, Nachbarschaftsdienst im Garer Viertel , ITV Verantwortliche und Maurice Bauer , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Quartier Gare: Stadt Luxemburg will unterstützen statt strafen
Mit „A vos côtés“ setzt die Stadt Luxemburg auf eine neue Sozialmaßnahme im Bahnhofsviertel, die den Einwohnern, Geschäftsleuten und Schülern zugute kommt.

Vor dem Bahnhofsgebäude wurde am Dienstagmorgen ein Drogenhandel zwischen einem mutmaßlichen Dealer und seinem Kunden beobachtet. Der vermeintliche Käufer stellte sich jedoch als Mittelsmann heraus, der die gekaufte Ware (eine Kokainkugel) kurz darauf an eine dritte Person weiterreichte. Die drei Personen konnten gestellt werden. Da der mutmaßliche Dealer die gehandelte Kokainkugel zuvor aus seinem Mund entnommen hatte, lag der Verdacht nahe, dass er weitere Drogen bei sich führen könnte - daraufhin wurde eine Scanner-Untersuchung im Krankenhaus durchgeführt. Die Beamten konnten so 23 weitere Kokainkugeln sicherstellen und beschlagnahmen. Der mutmaßliche Dealer wurde festgenommen, wahrend gegen den Mittelsmann und den Käufer Strafanzeige gestellt wurde.

Ein weiterer mutmaßlicher Drogenverkäufer konnte am Dienstagmorgen gestellt und festgenommen werden, nachdem die Polizei eine Drogenübergabe zwischen ihm und einem Kunden an einem Bahnsteig beobachtet hatten. 


Lokales, Sicherheitsbeamter Quartier Gare, Agent de Sécurité, GDL Security, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Private Wachleute in der Hauptstadt: Vertrag verlängert
Im Gemeinderat der Hauptstadt wurde am Montag über die Patrouillen der privaten Sicherheitsfirma diskutiert. Der Vertrag wird verlängert.

Am Donnerstagnachmittag folgte eine dritte Festnahme in der Avenue de la Gare, nachdem die Beamten in der Rue de Strasbourg eine Drogenübergabe beobachtet hatten. Eine von der Staatsanwaltschaft angeordnete Scanner-Untersuchung brachte vier weitere Kokainkugeln ans Licht. 

Am Freitagabend patrouillierte dann ein Aufgebot von etwa ein Dutzend Beamte zusammen mit zwei Hundeführern das Bahnhofsviertel. 23 Personen wurden kontrolliert und in zwei Fällen wurde Strafanzeige gestellt - einmal wegen Drogenbesitzes und einmal wegen dem Mitführen einer Gaspistole.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Armut, Alkohol, aber auch alltägliche Gewalt und Wertezerfall zerrütten Russlands Familien. Opfer sind vor allem junge Frauen. Ein Krisenzentrum bei Twer an der Wolga versucht, sie zu retten.