Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Badeunfall in Grevenmacher: Verfahren eingestellt
Lokales 06.02.2019 Aus unserem online-Archiv

Badeunfall in Grevenmacher: Verfahren eingestellt

Am 27. Juli war es zu dem Badeunfall gekommen.

Badeunfall in Grevenmacher: Verfahren eingestellt

Am 27. Juli war es zu dem Badeunfall gekommen.
Foto: Volker Bingenheimer
Lokales 06.02.2019 Aus unserem online-Archiv

Badeunfall in Grevenmacher: Verfahren eingestellt

Wegen des Badeunfalls im Freibad von Grevenmacher, bei dem ein sechsjähriger Junge gestorben war, wird es zu keinem Prozess kommen. Es konnte kein Fehlverhalten bei den Bademeistern oder Rettungsdiensten festgestellt werden.

(SH) - Sechs Monate nachdem ein sechsjähriger Junge im Freibad von Grevenmacher ums Leben gekommen ist, hat die Staatsanwaltschaft das Verfahren eingestellt. Wie sie am Mittwoch mitteilte, konnte während der Ermittlungen weder aufseiten der Bademeister noch der Rettungsdienste ein Fehlverhalten oder eine Fahrlässigkeit festgestellt werden.

Zu einem Prozess wird es demnach nicht kommen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Von Mord bis Kindesentführung
2018 war ein ereignisreiches Jahr, auch für die Polizei. Das LW blickt zurück auf jene Faits divers, die für Schlagzeilen sorgten.
Dramatischer Badeunfall in Grevenmacher
Bereits am Freitagnachmittag kam es zu einem schweren Zwischenfall im öffentlichen Freibad in Grevenmacher. Kurz vor 17 Uhr entdeckten Zeugen den leblosen Körper eines kleinen Jungen auf dem Grund eines Schwimmbeckens.
Am Freitagnachmittag war es in Grevenmacher zu einem schweren Badeunfall gekommen.