Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Automobilmuseum Diekirch: Mit Diesel im Blut
Lokales 3 Min. 12.12.2020
Exklusiv für Abonnenten

Automobilmuseum Diekirch: Mit Diesel im Blut

Als neuer Vorsitzendes der Betreibervereinigung des CNVH will Georges Carbon auch das Museumskonzept überarbeiten.

Automobilmuseum Diekirch: Mit Diesel im Blut

Als neuer Vorsitzendes der Betreibervereinigung des CNVH will Georges Carbon auch das Museumskonzept überarbeiten.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 3 Min. 12.12.2020
Exklusiv für Abonnenten

Automobilmuseum Diekirch: Mit Diesel im Blut

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Diesel hat Georges Carbon eigentlich seit seiner Kindheit im Blut. Nun setzt er sich als neuer Vorsitzender auch ans Lenkrad des nationalen Automobilmuseums in Diekirch

„Dieser Panorama-Bus wurde 1958 hier in der alten Fahrzeugfabrik Wagner gebaut und als Reisebus an das Unternehmen Hoffmann-Raths in Mersch verkauft“, erzählt Georges Carbon, während er die Tür zu einem Stück Zeitgeschichte öffnet. Der grün-weiße Mercedes-Benz O319D, er ist in der Tat ein echtes Schmuckstück. „1971 ging er dann an den Busunternehmer René Stephany in Ulflingen, wo er noch bis 1981 Kinder chauffierte, ehe dieser ihn schließlich 1996 an mich abtrat.“

Wo Georges Carbon draufsteht, da ist in gewissem Sinne aber auch Georges Carbon drin ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nachhaltigkeit mit Nadelstichen
Mit dem Recycling und Upcycling alter Textilien kämpft Nicole Steines aus Tarchamps gegen die Auswüchse der Wegwerfgesellschaft. Ein Kampf, der nun gar mit einem Naturpark-Preis honoriert wurde.
Country-Klänge aus Gilsdorf
Mit Country-Musik verbindet man wohl an erster Stelle Gegenden wie Texas oder Tennessee, doch mit dem Country-Radio Gilsdorf liegt auch in Luxemburg ein kleines Stück Amerika.
Vieharzt mit Menschenkenntnis
Er ist Tierarzt, Imker und leidenschaftlicher Pferdehalter. Tiere spielen im Leben von Dr. John Weis seit jeher eine zentrale Rolle. Doch wer Vierbeiner umsorgt, ist auch ein guter Menschenkenner.
Der Fuhrpark kommt in die Jahre
In Luxemburg sind im EU-Vergleich zwar immer noch die jüngsten Autos unterwegs, doch auch hier sind die Fahrzeuge immer länger im Einsatz.
Parc Automobile, Belval, le 24 Septembre 2018. Photo: Chris Karaba