Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Automobile Klassiker standen im Rampenlicht
Volles Haus: Das „Autojumble“ erwies sich erneut als Publikumsmagnet.

Automobile Klassiker standen im Rampenlicht

Guy Jallay
Volles Haus: Das „Autojumble“ erwies sich erneut als Publikumsmagnet.
Lokales 15.03.2012

Automobile Klassiker standen im Rampenlicht

Der Jubiläumsausgabe der Luxemburger Oldtimer-Messe, die am 13. und 14. März auf dem LuxExpo-Messegelände in Luxemburg-Kirchberg stattfand, war ein voller Erfolg beschert.

(Cl.F.) - Treffpunkt „Autojumble“ – der Jubiläumsausgabe der Luxemburger Oldtimer-Messe, die am 13. und 14. März auf dem LuxExpo-Messegelände in Luxemburg-Kirchberg stattfand, war ein voller Erfolg beschert.

Innerhalb von 25 Jahren hat sich das „Autojumble“, für dessen Organisation seit geraumer Zeit die „Lëtzebuerger Oldtimer Fédératioun“ (LOF) verantwortlich zeichnet, zum Klassiker-Freunde-Treff der Großregion (und darüber hinaus) entwickelt.

Der Publikumsandrang am Wochenende spricht Bände: In Zeiten nicht enden wollender Diskussion um Kohlendioxid-Emissionen und Klimawandel erfreuen sich klassische Automobile einer zusehends steigenden Beliebtheit.

Vom Aufwand, den die Instandsetzung eines restaurierungsbedürftigen Klassikers bedeutet, konnten sich die Besucher an einem eigens zu diesem Zweck eingerichteten Stand überzeugen, an dem drei Jugendliche einen VW Käfer binnen kürzester Zeit wieder in Gang zu bringen versuchten.

Veranstaltung für Groß und Klein

Zusätzlich zu den Clubs standen auch einzelne Oldtimer für eine Probefahrt bereit. Allerdings musste der Interessent auf dem Beifahrersitz Platz nehmen, ans Steuer durfte stets nur der Besitzer. Der Erlös der Oldtimer-Mitfahr-Aktion, an der sich auch die „Routemaster“-Vereinigung mit ihrem Londoner Doppeldeckerbus beteiligte, war für „Télévie“ bestimmt.

Die Clubs mit ihren mit viel Einfallsreichtum ausgerichteten Ausstellungsflächen sowie Exponaten aus Europa und Übersee machten natürlich erneut das Gros der Stände aus, doch auch Teile- und Werkzeughändler, Zubehör-Spezialisten und Modellauto-Anbieter trugen zur stimmigen Atmosphäre des „Autojumble“ bei.