Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Autobahn A4: Tankstellenbau mit Tücken
Lokales 18.11.2020

Autobahn A4: Tankstellenbau mit Tücken

Die Plattform für die künftige Tankstelle an der A4 wurde Ende 2017 fertiggestellt.

Autobahn A4: Tankstellenbau mit Tücken

Die Plattform für die künftige Tankstelle an der A4 wurde Ende 2017 fertiggestellt.
Gerry Huberty
Lokales 18.11.2020

Autobahn A4: Tankstellenbau mit Tücken

Luc EWEN
Luc EWEN
Wegen der erneuten Verzögerungen zum Bau einer Autobahntankstelle nahe Leudelingen gibt es nun Schuldzuweisungen.

Beim Baubeginn für die neue Tankstelle an der Autobahn A4 Richtung Esch kommt es erneut zu Verzögerungen. Dies bestätigt die Straßenbauverwaltung dem LW. Das „Tageblatt“ hatte am Mittwoch gemeldet, dass der Konzern Total mittlerweile von einem Baubeginn im Januar oder im Februar 2021 ausgehe. Als Grund werden im Artikel administrative Ursachen genannt. So wird der Vertreter von Total Luxemburg, Henri Pleimling, zitiert, dass die Permission de voirie und die Zustimmung des Wasserwirtschaftsamtes noch fehlten. Auch Gewerbeinspektion und Umweltamt hätten kein grünes Licht gegeben. 


Die Plattform für die künftige Tankstelle an der A4 wurde Ende 2017 fertiggestellt.
Tankstelle lässt auf sich warten
Die Eröffnung der Autobahntankstelle an der A4 verzögert sich wegen einer neuen Ausschreibungsprozedur.

Der Sprecher der Straßenbauverwaltung, Ralph Di Marco, stellt dazu auf Nachfrage hin klar, dass sich bei der Bearbeitung des Antrags zur Permission de voirie herausgestellt habe, dass Total die zu bebauende Fläche leicht vergrößern wollte. Die angegebenen Größen hätten nicht mit denen übereingestimmt, die bei der Ausschreibung der Konzession vom Ministerium festgelegt worden waren. Man habe das Dossier -  den Prozeduren gemäß - zurück an das Ministerium gegeben, das nun eine Entscheidung treffen müsse. 

Seitens der Umweltbehörde erinnert man zudem daran, dass nach den wiederholten Vorfällen mit Verschmutzungen durch den Zusatzstoff Ad-Blue,  alle Baugenehmigungen für Tankstellen neu geprüft werden müssen. 


Die eigentlichen Arbeiten sollen etwa drei Monate in Anspruch nehmen.
Total erhält Zuschlag für neue Tankstelle an der A4
Eine unendliche Geschichte, die bald ein Happy End haben könnte – zumindest für Tankstellenbetreiber Total.

Das Projekt war wiederholt in Verzug geraten. Shell sollte hier bauen, als Ersatz für die Tankstelle, die mittlerweile dem Bau des Verteilers von Steinbrücken weichen musste. Dann stellte sich heraus, dass eine Ausschreibung nötig war. Diese wurde aber von Total gewonnen. Bereits 2017 waren die Vorarbeiten fertig geworden. Seither liegt das Areal brach.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema