Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Auto prallt gegen Bushäuschen
Lokales 01.06.2015 Aus unserem online-Archiv
In der Nacht

Auto prallt gegen Bushäuschen

Bei dem Fahrzeugbrand in Esch/Alzette entstand hoher Sachschden.
In der Nacht

Auto prallt gegen Bushäuschen

Bei dem Fahrzeugbrand in Esch/Alzette entstand hoher Sachschden.
Foto: Feuerwehr Esch/Alzette
Lokales 01.06.2015 Aus unserem online-Archiv
In der Nacht

Auto prallt gegen Bushäuschen

Die Rettungsdienste mussten in der Nacht auf Montag dreimal ausrücken. Zwei Unfälle und ein Brand werden gemeldet, zwei Menschen wurden verletzt.

(TJ) - Die Rettungsdienste mussten in der Nacht auf Montag dreimal ausrücken.  Ein nicht alltäglicher Unfall hatte sich gegen Mitternacht in Redingen ereignet. Dort war ein Fahrer mit seinem Wagen in ein Bushäuschen gefahren. Dem älteren Mann war plötzlich unwohl geworden. Zu Glück befand sich niemand auf der Haltestelle. Der Zivilschutz aus Redingen brachte den Fahrer ins Krankenhaus.

Aus ebenfalls nicht geklärter Ursache prallte um die gleiche Zeit zwischen Petingen und Esch/Alzette ein Auto auf der A13 gegen die Leitplanken, wobei eine Person verwundet wurde. Bei diesem Unfall waren eine Ambulanz aus Esch/Alzette und der Rettungsdienst aus der Minettemetropole im Einsatz.

Völlig zerstört wurde gegen 1.45 Uhr ein Wagen bei einem Brand in Esch/Alzette, dies trotz des beherzten Eingreifens der Feuerwehrleute aus Esch/Alzette. Als die Rettungskräfte in der Rue Victor Neuens eintrafen, stand das Fahrzeug bereits völlig in Flammen und war nicht mehr zu retten. Die Polizei ermittelt, Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Esch/Alzette und Schifflingen
Bei zwei Verkehrsunfällen wurden zum Ende des Wochenendes drei Menschen, darunter zwei Fußgänger schwer verletzt. Ein Geisterfahrer wollte auf der A13 wenden.
Am Montagmorgen hat ein Autofahrer auf der Strecke von Kreuzerbuch nach Saeul die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Am Mittag stürzte ein Motorradfahrer zwischen Esch/Alzette und Petingen.
Polizei im Einsatz.
Aus dem Polizeibericht
Am Wochenende hatten einige Unehrliche nichts anderes zu tun, als sich fremdes Besitztum anzueignen. In einem Fall konnte ein Täter gestellt werden. Zahlreiche Fahrer hatten dem Alkohol erheblich zugesagt und mussten ihren Führerschein abgeben.
In der vergangenen Nacht mussten zahlreiche betrunkene Fahrer ihren Führerschein abgeben.