Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kurzmeldungen Lokales 30.07.2018

Auto in Flammen

Am späten Sonntagnachmittag musste die Feuerwehr aus Petingen in der Avenue de la Gare in Lamadelaine ein Fahrzeug löschen. Wieso das Auto Feuer gefangen hatte, ist unbekannt, der Materialschaden ist hoch. Personen wurden nicht verletzt.

Gestern

Kurzmeldungen Lokales 20.09.2018

Radfahrer mit Messer angegriffen

(str) - Sechs junge Männer haben gegen 2.20 Uhr in der Nacht zum Donnerstag einen Radfahrer in der Nähe der Rue d'Audun in Esch/Alzette angegriffen. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Das Opfer wurde dabei mit einer Stichwaffe an der Brust verletzt. Die unbekannten Täter stahlen ihm Fahrrad, Brieftasche und Handy, bevor sie flüchteten. Der Mann wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Weitere Informationen liegen nicht vor.

Kurzmeldungen Lokales 5 20.09.2018

Huldingen: Unterholz in Flammen

(str) - In Huldingen sind am Mittwochabend mehrere Hecken sowie Unterholz in Brand geraten. Sieben Mann mit zwei Fahrzeugen der Feuerwehr aus Ulflingen hatten den Brand rasch unter Kontrolle.


Kurzmeldungen Lokales 20.09.2018

Bus kollidiert mit Auto

Gegen 13.45 Uhr kollidierten in der Rue de Contern in Itzig ein Bus und ein Auto. Dabei wurde eine Person verletzt. Die Feuerwehr aus Hesperingen und der Rettungsdienst aus der Hauptstadt waren im Einsatz.

Vier Kinder in den Niederlanden bei Zugunfall getötet

(dpa) - Bei dem Zusammenstoß eines Zuges mit einem Transportfahrrad sind im Südosten der Niederlande vier Kinder getötet worden. Ein weiteres Kind und ein erwachsener Mensch seien schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Donnerstag in Oss mit. 

Aus bisher unbekannter Ursache war das elektrische Fahrrad gegen 8.30 Uhr bei einem Bahnübergang mit dem Zug zusammengeprallt. Zeugen sagten dem niederländischen Radio, dass es sich bei den Opfern um junge Schulkinder handele. Der Typ des elektrischen Lastenrads werde vor allem von Kindertagesstätten benutzt.  

Vorgestern

Kurzmeldungen Lokales 19.09.2018

Supermarkt in Bastogne überfallen

(TJ) - Am Mittwochnachmittag wurde in Bastogne der Colruyt-Supermarkt Opfer eines Überfalls. Die Vorgehensweise der Täter ist nicht bekannt, gewusst ist allerdings, dass Spezialeinheiten der belgischen Polizei sich um Personen kümmerten, die unter Schock standen. Das Geschäft, das auch regelmäßig von Kunden aus Luxemburg aufgesucht wird, war während mehrerer Stunden geschlossen.

Kurzmeldungen Lokales 19.09.2018

Einbrecher auf frischer Tat erwischt

(str) - Um 23 Uhr bemerkten Polizisten am Dienstagabend ein verdächtiges Fahrzeug in der Rue de Mondorf, dessen beide Insassen sehr nervös auf die Polizeipräsenz reagierten. Zudem entdeckten die Beamten im Fahrzeug einen Fernseher, so dass sie zu dem Schluss kamen, dass hier sie gerade Zeugen einer Straftat waren.

Und sie sollten Recht behalten: Bei einer Überprüfung entdeckten die Polizisten weiteres mutmassliches Diebesgut. An einem anliegenden Haus war zudem ein Fenster eingeschlagen worden. Das Hausinnere war durchwühlt worden und der Fernseher fehlte offensichtlich.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden das Fahrzeug und das Diebesgut sichergestellt. Die Tatverdächtigen wurden nach einem Termin beim Untersuchungsrichter inhaftiert.


Kurzmeldungen Lokales 19.09.2018

Nach Randale Gaspistole beschlagnahmt

(str) - Während eines Streits mit seiner Freundin beschädigte gegen 15.30 Uhr am Dienstag ein betrunkener Mann ein Schaufenster in der Rue Dicks in Esch/Alzette. Als die Polizei vor Ort eintraf, gab der Man den Tatbestand ohne Umwege zu.

Dann stellte sich allerdings heraus, dass der Mann wohl im Besitz einer Schusswaffe und die Freundin sowie deren Bruder zuvor mit dem Tod bedroht hatte. Die Polizisten durchsuchten den Wagen des Mannes und stellten eine Gaspistole sicher.

Der Mann wurde in einer Ausnüchterungszelle untergebracht. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Kurzmeldungen Lokales 19.09.2018

Medernach: Einbruchsmeldung zurückgezogen

Am Mittwochmorgen meldete die Polizei einen Einbruch im Raum Medernach. Vier bis fünf Personen seien flüchtig. Autofahrer wurden gebeten, keine fremden Personen mitzunehmen. Etwa anderthalb Stunden später kam eine Korrektur: Es gab keinen Einbruch, die Suche nach den Flüchtigen wurde eingestellt.