Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ausweidung des Hadir-Tower schreitet voran
Lokales 7 28.10.2014 Aus unserem online-Archiv
Differdingen

Ausweidung des Hadir-Tower schreitet voran

Das Gebäude wurde vom ehemaligen Stahlkonzern Hadir aus Differdingen als Direktions- und Verwaltungsbebäude errichtet. Nur kurze Zeit später wurde die Hadir von der damaligen Arbed übernommen und die Verwaltung zog in die Hauptstadt um.
Differdingen

Ausweidung des Hadir-Tower schreitet voran

Das Gebäude wurde vom ehemaligen Stahlkonzern Hadir aus Differdingen als Direktions- und Verwaltungsbebäude errichtet. Nur kurze Zeit später wurde die Hadir von der damaligen Arbed übernommen und die Verwaltung zog in die Hauptstadt um.
Foto: Lucien Wolff
Lokales 7 28.10.2014 Aus unserem online-Archiv
Differdingen

Ausweidung des Hadir-Tower schreitet voran

Das ehemalige Hadir Direktions- und Verwaltungsbegäude wird derzeit entkernt. Anschließend soll es abgerissen werden. Hier sehen Sie wie es derzeit im Inneren aussieht.

(L.E.) - Die Arbeiten im Innern des ehemaligen Bürogebäudes des Stahlwerks Hadir haben Mitte Oktober begonnen. Das Gebäude ist bekanntlich mit Asbest belastet. Derzeit werden die Innenwände und die teils ekligen Hinterlassenschaften illegaler Einwohner, die sich in den letzten fünf Jahren, in denen der Hadir-Tower leerstand, eingenistet hatten, entfernt. Ein Arbeiter berichtet dem Luxemburger Wort von zahlreichen Flaschen, die mit Urin gefüllt im obersten Stockwerk des Turms lagen. Im Hof liegen die herausgerissenen Trennwände und die Reste der sanitären Anlagen.