Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Außerordentliche Operation": 100 Polizisten nehmen Drogenbande hoch
Lokales 5 19.11.2020

"Außerordentliche Operation": 100 Polizisten nehmen Drogenbande hoch

Insgesamt wurden mehr als sechs Kilogramm Marihuana, fünf Kilogramm Haschisch, drei Kilogramm Kokain und 80.000 Euro Bargeld sichergestellt.

"Außerordentliche Operation": 100 Polizisten nehmen Drogenbande hoch

Insgesamt wurden mehr als sechs Kilogramm Marihuana, fünf Kilogramm Haschisch, drei Kilogramm Kokain und 80.000 Euro Bargeld sichergestellt.
Foto: Polizei
Lokales 5 19.11.2020

"Außerordentliche Operation": 100 Polizisten nehmen Drogenbande hoch

Neben anderen Sportwagen auch ein Ferrari, dazu horrende Geldsummen und große Mengen Drogen: Die Polizei hat vergangene Woche eine hochkarätige Rauschgiftbande hochgenommen.

(str)- Polizeiaktionen mit einer erfolgreichen Bilanz wie dieser sieht man in Luxemburg nur selten: Mehr als ein Dutzend Luxusfahrzeuge, kiloweise Drogen, mehrere Hunderttausend Euro in der Hand der Justiz und dazu 15 Festnahmen. 


Vom Drogenhandel in Corona-Zeiten
Wie organisierte Banden sich zu Pandemiezeiten in Europa zwischen neuen Wegen und alten Schmugglerpfaden bewegen.

Den Sicherheitskräften ist im Kampf gegen den Drogenhandel offensichtlich ein großer Coup gelungen, der nun vergangene Woche in einer Welle von Verhaftungen und Hausdurchsuchungen im Süden des Landes gipfelte und, dem 18-monatige Ermittlungen vorausgingen. 

Polizei und Staatsanwaltschaft sprachen dann gestern in einer Pressemitteilung auch von einer Operation, die man als außerordentlich bezeichne. 

15 in Luxemburg lebende Verdächtige verhaftet 

Die Ermittlungen von Drogenfahndern und der Anti-Blanchiment-Abteilung der Kriminalpolizei ermöglichten es denn auch nicht nur, die 15 in Luxemburg lebenden tatverdächtigen Bandenmitglieder, darunter auch die mutmaßlichen Bandenführer, Logistiker und Geldwäscher, zu verhaften, sondern auch umfangreiche Beweise sicherzustellen. 

Dazu gehören mehr als sechs Kilogramm Marihuana, fünf Kilogramm Haschisch, rund drei Kilogramm Kokain und Bargeldbeträge in einer Gesamthöhe von 80.000 Euro. 

Ferrari, BMW, AMG und Range Rover sichergestellt 

Außerdem wurden 17 Fahrzeuge sichergestellt, darunter wie hervorgehoben wird, Ferrari, BMW M5, Mercedes-AMG G63 und C63S und Range Rover in einem Gesamtwert von rund 650.000 Euro. Unter Beschlag genommen wurden zudem auch zwei Häuser und eine Wohnung. Darüber hinaus wurden auch Bankkonten eingefroren, auf denen sich mehrere Hunderttausend Euro befanden. 

Die Untersuchungen in diesem Fall waren zunächst von der Staatsanwaltschaft eingeleitet und dann von einem Ermittlungsrichter weitergeführt worden. Insgesamt waren rund 100 Polizeibeamte in die umfangreichen Ermittlungen, Verhaftungen und Hausdurchsuchungen mit eingebunden – darunter auch Mitglieder der Polizeispezialeinheiten. 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fünf mutmaßliche Drogendealer verhaftet
Nach mehr als einjährigen Ermittlungen konnte die Polizei am Montag fünf mutmaßliche Drogendealer im Süden des Landes auf Anordnung des Untersuchungsrichters verhaften.
Zivilbeamten Drogen angeboten: Haftstrafen
Zwölf beziehungsweise 18 Monate Haft, die zum großen Teil zur Bewährung ausgesetzt wurden. So lautet das Urteil gegen zwei Männer, die Zivilbeamten Drogen angeboten haben.
Die Drogenhändler wurden auf frischer Tat ertappt.
Vom Junkie zurück ins Leben
Ein ungewöhnliches Fotoshooting der Caritas lässt wohnungslose Menschen in eine andere Rolle schlüpfen. So auch Marco Schmidt, der zehn Jahre auf Luxemburgs Straßen hauste.