Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ausländerfeindlichkeit: Piratenpartei will Mitglied ausschließen
Lokales 04.08.2013

Ausländerfeindlichkeit: Piratenpartei will Mitglied ausschließen

Die Piratenpartei hat ein Parteiausschlussverfahren gegen eines ihrer Mitglieder eingeleitet.

Ausländerfeindlichkeit: Piratenpartei will Mitglied ausschließen

Die Piratenpartei hat ein Parteiausschlussverfahren gegen eines ihrer Mitglieder eingeleitet.
Foto: Marc Wilwert
Lokales 04.08.2013

Ausländerfeindlichkeit: Piratenpartei will Mitglied ausschließen

Wenige Stunden, nachdem die Piratenpartei am Samstag ihre Wahlkandidaten für den Bezirk Zentrum vorstellte, wurde ein Name wieder von der Liste gestrichen: Der 64-jährige Georges Dessouroux wird nicht bei den Wahlen dabei sein.

(hay) - Wenige Stunden, nachdem die Piratenpartei am Samstag ihre Wahlkandidaten für den Bezirk Zentrum vorstellte, wurde ein Name wieder von der Liste gestrichen: Der 64-jährige Georges Dessouroux wird nicht bei den Wahlen dabei sein.

Der Grund: Dessouroux habe in der Vergangenheit Positionen vertreten, die nicht mit denen der Piratenpartei vereinbar seien, steht dazu in einer Pressemitteilung geschrieben. Konkret gehe es um ausländerfeindliche Ansichten, für die Dessouroux in der Vergangenheit eingestanden habe, heißt es weiter.

Bei der Streichung von der Liste bleibt es aber nicht. Die Piratenpartei will Dessouroux ganz aus der Partei werfen und hat bereits ein Parteiausschlussverfahren gegen den Rentner eingeleitet.

Als Erklärung dafür, warum die Piratenpartei nicht schon vorher von den ausländerfeindlichen Positionen ihres Noch-Mitglieds erfuhr, führt sie an: "Die Piraten machen es sich nicht zur Regel, neue Mitglieder zu durchleuchten und deren Vergangenheit zu überprüfen. Auf der Aufstellungsversammlung waren uns diese Informationen nicht genannt worden, obwohl uns andere politische Engagements zum Beispiel in der Anti-Atombewegeung offen gelegt wurden. Das zeigt uns, dass da die Absicht dahinter stand, uns zu täuschen.".

Für Dessouroux rückt Olivier Koos nach.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dossier: Alles rund um die Wahl
Am 20. Oktober haben die Luxemburger gewählt. In diesem ständig aktualisierten Dossier finden Sie alles Wissenswerte rund um die Wahl.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.