Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ausgetanzt: Luxemburgs Diskotheken am Rande des Ruins
Lokales 1 5 Min. 16.07.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Ausgetanzt: Luxemburgs Diskotheken am Rande des Ruins

Wann hierzulande wieder in einer Disco gefeiert werden kann, das ist derzeit noch unklar.

Ausgetanzt: Luxemburgs Diskotheken am Rande des Ruins

Wann hierzulande wieder in einer Disco gefeiert werden kann, das ist derzeit noch unklar.
Foto: Getty Images
Lokales 1 5 Min. 16.07.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Ausgetanzt: Luxemburgs Diskotheken am Rande des Ruins

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
Sie gehören zu jenen Kleinunternehmen, die unter der sanitären Krise am meisten leiden: die Nachtclubs. Seit vier Monaten schon liegen die Geschäfte brach – keine Musik, keine Gäste, kein Umsatz. Eine baldige Wiedereröffnung der Clubs scheint denn auch nicht in Sicht zu sein.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Ausgetanzt: Luxemburgs Diskotheken am Rande des Ruins“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Infektionszahlen steigen wieder: Vergangenen Donnerstag reichte Gesundheitsministerin Paulette Lenert das neue Covid-Gesetz im Parlament ein. Die Arbeit der Kommission hat begonnen.
Wirtschaft, Wiedereröffnung Terrassen und Restaurants, Luxemburg, Covid-19, Corona, Horesca, Foto:Lex Kleren/Luxemburger Wort
Damals Luxemburgs Partyoase, heute fast vergessen. Zehn Jahre nach der Eröffnung geht es in den Rives de Clausen deutlich ruhiger zu. Ein Rückblick in das landesweit einmalige Konzept der Rives.
10 Jahre Rives de Clausen, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort