Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus den Majorzgemeinden: Bürgermeister, die Federn lassen mussten...
Auszählung der Wahlresultate in Reisdorf.

Aus den Majorzgemeinden: Bürgermeister, die Federn lassen mussten...

FOTO: ANOUK ANTONY
Auszählung der Wahlresultate in Reisdorf.
Lokales 3 Min. 08.10.2017

Aus den Majorzgemeinden: Bürgermeister, die Federn lassen mussten...

Marc THILL
Marc THILL
Eine erste Analyse zu den Wahlergebnissen in den Majorzgemeinden, so wie sie um 18.30 Uhr vorliegen.

von Marc Thill, John Lamberty und Volker Bingenheimer

CONSDORF: Ein kleines Erdbeben gab es in Consdorf: Der amtierende Bürgermeister André Poorters und Schöffe Camille Weiland verpassten beide den Einzug in den Gemeinderat. Schöffe Marco Bermes erreichte ganz knapp als Letztgewählter einen Sitz. Nun könnte Edith Jeitz als Erstgewählte Bürgermeisterin werden, Willy Hoffmann und Henriette Garson-Weber können auf ein Schöffenamt hoffen.

Detailresultate hier.

VICHTEN: Auch in Vichten bahnt sich möglicherweise ein Wechsel an der Gemeindespitze an. Rat Luc Recken überflügelt Bürgermeister Camille Scheuren zwar nur um 25 Stimmen, allerdings trat Recken bislang als Weggefährte von Ex-Bürgermeister Nico Marechal auf, der 2013 nach einem Misstrauensvotum abgewählt und 2016 wegen unerlaubter Einflussnahme auch aus dem Gemeinderat ausgeschieden war. Vorgänge, die in den zurückliegenden Jahren für verhärtete Fronten im Rathaus gesorgt hatten.

Detailresultate hier.

BOURSCHEID: In Bourscheid musste am Sonntag bei einem Kandidaten das Los über den Einzug in den Gemeinderat entscheiden. Da Jean-Marie Bartholomey und Charles Nockels mit je 242 Stimmen auf dem neunten Platz landeten, musste das Los entscheiden, wer den letzten Sitz im Gemeinderat erhascht. Das Glück war dabei Charles Nockels. Erstgewählte wurde übrigens Bürgermeisterin Annie Nickels-Theis.

Detailresultate hier.

WEISWAMPACH: In Weiswampach muss Bürgermeister Henri Rinnen eine herbe Enttäuschung einstecken. Mit 373 Stimmen zieht er nur als Viertgewählter in den Gemeinderat ein. Das Rennen macht mit 415 Stimmen dagegen das bisherige Ratsmitglied Michel Deckenbrunnen.

Detailresultate hier.

MERTZIG: Nachdem Bürgermeister Claude Staudt nicht mehr angetreten war, sieht es in Mertzig nun gut aus für den einstigen Schöffen Mike Poiré. Der bisherige Schöffenrat muss dagegen Federn lassen. Während Amaro Garcia sich mit 368 Stimmen begnügen muss, muss Norbert Freymann sogar gänzlich die Segel streichen. Mit 289 Stimmen zieht er nicht mehr in den Gemeinderat ein.

Detailresultate hier.

STADTBREDIMUS: Ex-Ministerin Octavie Modert hat aus dem Stand einen Wahlsieg in Stadtbredimus hingelegt. Die CSV-Abgeordnete bekam in ihrer Heimatgemeinde die meisten Stimmen und landete vor dem amtierenden Bürgermeister Albert Marco. Vor sechs Jahren durfte Octavie Modert als Ministerin für Kultur und später für Justiz und den Öffentlichen Dienst nicht auf Gemeindeebene kandidieren.

Detailresultate hier.

LENNINGEN: In Lenningen haben die Bürger den kompletten Schöffenrat abgewählt. Bürgermeister Arnold Rippinger kam lediglich auf Platz 5. Schöffin Marie-Rose Hopp-Zeimet hatte nicht mehr kandidiert, der Schöffe Joël Wagner landete auf dem sechsten Platz. Als Erstgewählter hat Daniel Hoffmann nun Chancen auf das Bürgermeisteramt. Auf den Plätzen 2 und 3 liegen Daniel Gillen und Josiane Bellot.

Detailresultate hier.

PUTSCHEID: Große Überraschung in Putscheid: In der Gemeinde Putscheid musste der langjährige Bürgermeister Jean Kinn am Sonntag eine schwere Wahlschlappe einstecken. Als nur Zehntgewählter zieht er nicht mehr in den Gemeinderat ein. Kinn bekleidete das Bürgermeisteramt seit 1994. Die meisten Stimmen vereinte mit 357 Stimmen am Sonntag Roger Zanter auf sich.

Detailresultate hier.

ESCH-SAUER: In der Fusionsgemeinde Esch/Sauer hat der CSV-Abgeordnete und frühere Bürgermeister von Heiderscheid, Marco Schank, mit 867 Stimmen einen furiosen Sieg davon getragen. Der bisherige Bürgermeister Gilles Kintzelé muss dagegen die Segel gänzlich streichen. Als 14.-Gewählter und mit nur 298 Stimmen wird er nicht mehr in den Gemeinderat einziehen.

Detailresultate hier.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neuer Syvicol-Vorstand gewählt
Nach den Gemeindewahlen vom 8. Oktober 2017 wurden nun zehn neue Delegierte in den Vorstand des Gemeindesyndikats Syvicol gewählt.
Echternach: Votum für Kontinuität
In der Abteistadt Echternach bleibt alles beim Alten: Die CSV ist weiterhin die stärkste Partei. CSV und LSAP beginnen am Montag mit Koalitionsgesprächen.
Wahlen Proporzgemeinden: RV Yves Wengler (Echternach).Foto:Gerry Huberty
Majorzgemeinden: Ein harter Tag für Bürgermeister
Es ist schon ein kleines, kommunalpolitisches Erdbeben, das sich am Sonntag im sonst so geruhsamen Norden des Landes ereignete. Selten machten die Bürger den Wahltag in so vielen Majorzgemeinden der Region zum Zahltag für ihre Gemeindeoberen. Doch auch in anderen Regionen haben die Bürgermeister Federn gelassen.
11.8. Norden / Fokus Sebes / Esch-Sauer / Wasseraufbereitung / Staumauer / Stausee foto:Guy Jallay