Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Polizeibericht: Zwei Schwerverletzte bei Unfällen
Lokales 05.11.2015

Aus dem Polizeibericht: Zwei Schwerverletzte bei Unfällen

Beim Unfall nahe Scheidgen mussten die Autos abgeschleppt werden.

Aus dem Polizeibericht: Zwei Schwerverletzte bei Unfällen

Beim Unfall nahe Scheidgen mussten die Autos abgeschleppt werden.
Foto: CI Echternach
Lokales 05.11.2015

Aus dem Polizeibericht: Zwei Schwerverletzte bei Unfällen

Bei Verkehrsunfällen in Scheidgen sowie in Esch/Alzette wurde am Donnerstag jeweils eine Person schwer verletzt.

(SH) - Bei Verkehrsunfällen in Scheidgen sowie in Esch/Alzette wurde am Donnerstag jeweils eine Person schwer verletzt.

Auf der Strecke zwischen Scheidgen und Echternach verlor ein Verkehrsteilnehmer in einer Kurve die Kontrolle über seinen Wagen. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte mit der Beifahrerseite gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos wurde schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

In der Rue Louis Pasteur in Esch/Alzette wurde um 10.25 Uhr ein Fußgänger angefahren. Ein Lieferwagenfahrer hatte den Mann bei einem Rückwärtsmanöver übersehen. Letzterer erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht, er schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft wurde in Kenntnis gesetzt und ordnete die Beschlagnahmung des Lieferwagens sowie die Messungen der Straße an.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Unfallserie: Zehn Verletzte in sieben Stunden
Die Rettungsdienste hatten am Dienstag alle Hände voll zu tun. Sieben Unfälle und ein Fahrzeugbrand forderten im Ganzen elf Verletzte. Zudem kam der Verkehr auf der A6 zeitweise zum Erliegen.
Bei dem Unfall zwischen Mamer und Dippach wurden drei Personen verletzt, eine davon schwer.