Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Polizeibericht: Zwei betrunkene Autofahrer und ein zerstörtes Geländer

Aus dem Polizeibericht: Zwei betrunkene Autofahrer und ein zerstörtes Geländer

Foto: Steve Remesch
Lokales 20.08.2017

Aus dem Polizeibericht: Zwei betrunkene Autofahrer und ein zerstörtes Geländer

Nadine SCHARTZ
Nadine SCHARTZ
Während in den vergangenen Stunden ein betrunkener Autofahrer in Luxemburg-Stadt seinen Unfall nicht einmal bemerkte, kam in Remich ein Fahrer auf spezielle Art zum Stehen.

(nas) -   Die Nacht von Samstag auf Sonntag verlief eher ruhig, wie aus dem Polizeibericht hervorgeht. 

Allerdings beging bereits am Samstagabend gegen 20.20 Uhr ein Autofahrer in der hauptstädtischen Avenue Jean-Pierre Pescatore Fahrerflucht, nachdem er mit seinem Wagen ein Fahrzeug angefahren hatte.  Aufgrund einer genauen Beschreibung der Zeugen gelang es der Polizeistreife jedoch kurze Zeit später, das Auto ausfindig zu machen. Als sie den Besitzer des Fahrzeugs auf den Tatbestand ansprachen, gestand dieser zwar gefahren zu sein, einen Zusammenstoß mit einem anderen Auto hätte aber niemand wahrgenommen.  Es stellte sich heraus, dass der Fahrer betrunken war. Sein Führerschein wurde daraufhin eingezogen.

Einige Stunden später - gegen 0.25 Uhr - hatte ein ebenfalls betrunkener Autofahrer in einer Rechtskurve in der Rue du Pont in Remich die Kontrolle über seinen Wagen verloren und fuhr auf ein Geländer. Am Auto entstand bei dieser Aktion hoher Materialschaden, das Geländer ist komplett zerstört worden.  Der Führerschein des betrunkenen Autofahrers wurde noch an der Unfallstelle eingezogen.

Darüber hinaus wurden der Polizei mehrere Einbrüche gemeldet: in der Rue Tony Schmit in Ettelbrück, in Wohnungen in der Rue des Lamineurs in Düdelingen und "Am Becheler" in Bereldingen sowie in einem Sonnenstudio in der Rue Rham in Junglinster.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema