Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Polizeibericht: Zu viel Alkohol, zu schnell: Führerscheinentzüge
Die Polizei musste in den vergangenen Stunden gleich mehrmals eingreifen.

Aus dem Polizeibericht: Zu viel Alkohol, zu schnell: Führerscheinentzüge

Foto: Chris Karaba
Die Polizei musste in den vergangenen Stunden gleich mehrmals eingreifen.
Lokales 23.11.2015

Aus dem Polizeibericht: Zu viel Alkohol, zu schnell: Führerscheinentzüge

Weil sie zu viel getrunken hatten oder zu schnell unterwegs waren, wurde einigen Autofahrern ihre Fahrlizenz in den vergangenen Stunden entzogen.

(SH) - Weil sie zu viel getrunken hatten oder zu schnell unterwegs waren, wurde einigen Autofahrern ihre Fahrlizenz in den vergangenen Stunden entzogen.

Am Sonntag gegen 21 Uhr verließ ein Mann eine Gaststätte und begab sich zu seinem Auto. Ein Augenzeuge rief die Polizei an, die den Wagen in Ehnen stoppte.  Der Verdacht des Alkoholeinflusses wurde durch einen Atemlufttest bestätigt. Der Führerschein wurde eingezogen.

Kurz vor 18 Uhr hatte eine Autofahrer einer Polizeistreife in der Rue des Etats-Unis in der Hauptstadt die Vorfahrt genommen. Der Mann stand unter Alkoholeinfluss und musste den Führerschein abgeben.

Am Montag um 2.15 Uhr hatte es unterdessen ein Verkehrsteilnehmer in der Rue de Beggen in Luxemburg besonders eilig. Er fuhr mit 95 km/h, obwohl nur 50 km/h erlaubt waren. Der Führerschein wurde eingezogen.

Unfall: Fahrerin leicht verletzt

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montag um 8.30 Uhr in der Rue Aessen in Zolver. Eine Frau verlor in einer Kurve die Kontrolle über ihren Wagen. Das Auto überschlug sich mehrmals, landete dann jedoch wieder auf den Reifen. Die Fahrerin wurde leicht verletzt.

Auf frischer Tat ertappte die Polizei einen Mann, der um 1.10 Uhr in der Rue Glesener in Luxemburg das Fenster eines Wagens eingeschlagen hatte und mehrere Gegenstände entwendet hatte. Der Täter konnte nur bis in die Rue de Strasbourg flüchten, dort wurde er gestellt.

Mobiltelefon entwendet: Zeugenaufruf

Am 16. November war einem Mann um 8.15 Uhr in der Rue de Beggen in Luxemburg sein Handy gestohlen worden. Der Mann war am Telefonieren, als sich ihm ein Motorroller mit zwei Personen näherte. Der Beifahrer entriss das Telefon des Mannes.

Der Fahrer trug einen schwarzen Helm, der Beifahrer einen weißen. Beide Täter waren von dünner Statur. Zweckdienliche Hinweise sind für die Polizeidienststelle der Stadt Luxemburg (4997-4500).


Lesen Sie mehr zu diesem Thema