Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Polizeibericht: Zu schnell, zu viel Alkohol: Führerscheine weg
Lokales 30.05.2016

Aus dem Polizeibericht: Zu schnell, zu viel Alkohol: Führerscheine weg

Aus dem Polizeibericht: Zu schnell, zu viel Alkohol: Führerscheine weg

Foto: Steve Remesch
Lokales 30.05.2016

Aus dem Polizeibericht: Zu schnell, zu viel Alkohol: Führerscheine weg

Sophie HERMES
Sophie HERMES
In der Nacht zum Montag mussten drei Autofahrer ihren Führerschein abgeben. Zwei Verkehrsteilnehmer fielen bei einer Kontrolle in Esch/Alzette auf, einer zwischen Grevenmacher und Oberdonven.

(SH) - In der Nacht zum Montag mussten drei Autofahrer ihren Führerschein abgeben. Zwei Verkehrsteilnehmer fielen den Polizeibeamten kurz nach Mitternacht während einer Kontrolle in der Rue des Acacias in Esch/Alzette auf.

Der erste Fahrer war mit 87 anstelle der erlaubten 50 km/h unterwegs. Die Beamten stellten fest, dass gegen den Automobilisten bereits ein Fahrverbot bestand. Da er zudem zu viel Alkohol getrunken hatte, stellten sie ein weiteres Fahrverbot aus.

Nur kurze Zeit später war ein weiterer Fahrer zu schnell unterwegs. Weder er noch sein Beifahrer trugen einen Sicherheitsgurt. Zudem bestand bereits ein Fahrverbot mit Einschränkungen gegen den Fahrer, der zu viel Alkohol getrunken hatte. Der Führerschein wurde eingezogen.

Unter Alkoholeinfluss stand am Sonntagabend auch ein Autofahrer auf der Strecke zwischen Grevenmacher und Oberdonven. Er war teilweise auf der Fahrbahn stehen geblieben und hatte sich mehrmals erbrochen. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer verständigte die Polizei, die den Mann nach Hause brachte. Den Führerschein musste er abgeben.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.