Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schluckspecht pinkelt gegen eigenes Fahrzeug
Lokales 13.11.2016 Aus unserem online-Archiv
Aus dem Polizeibericht

Schluckspecht pinkelt gegen eigenes Fahrzeug

Acht Führerscheine wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag eingezogen.
Aus dem Polizeibericht

Schluckspecht pinkelt gegen eigenes Fahrzeug

Acht Führerscheine wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag eingezogen.
Foto: Steve Remesch
Lokales 13.11.2016 Aus unserem online-Archiv
Aus dem Polizeibericht

Schluckspecht pinkelt gegen eigenes Fahrzeug

Steve BISSEN
Steve BISSEN
Luxemburgs Polizei und Rettungskräfte hatten in der Nacht auf Sonntag wieder alle Hände voll zu tun.

(C.) - Insgesamt acht Autofahrer mussten ihren Führerschein abgeben, weil sie zu viel Alkohol im Blut hatten.

  • Ein Verkehrsteilnehmer musste sogar mit auf die Wache. Nachdem der Mann von den Beamten in Petingen gestoppt wurde, pinkelte er erst einmal gegen sein eigenes Auto. Dann bedrohte er die Polizisten, die ihn daraufhin mitnahmen und in die Ausnüchterungszelle steckten.
  • Auf der A4 war ein Autofahrer in Schlangenlinien unterwegs und prallte dabei mehrfach gegen die Leitplanken
  • Ein betrunkener Autofahrer war im "Gousseler Tunnel" mit 142 km/h unterwegs
  • In Petingen drängelte der Fahrer eines Lieferwagens hinter einem Auto. Beide Fahrer stiegen daraufhin aus. Der Fahrer des Lieferwagens schlug dem Pkw-Fahrer ins Gesicht
  • In Esch kam es zu einer Schlägerei zwischen zwei Autofahrern. Ein Beteiligter erlitt einen Kieferbruch

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Deutlich zu schnell durch den Ort, beinahe einen Hund überfahren und zwei nicht angeschnallte Passagiere an Bord - seine Spritztour durch die Eifel könnte einen 19-jährigen Luxemburger teuer zu stehen kommen.
Tödlicher Unfall bei Esch/Alzette
Ein 24 Jahre alter Autofahrer ist auf einem Autobahnzubringer bei Esch-Alzette von einem entgegenkommenden Auto überfahren worden, als er sein Fahrzeug abstellte und ausstieg. Der Mann war auf der Stelle tot.
Die Polizei sucht den Unfallverursacher, der sich auf der Flucht befindet.
Unfälle unter Alkoholeinfluss
In Differdingen war an Heiligabend ein Autofahrer aus noch ungeklärten Ursachen gegen eine Betonmauer geprallt. Er wurde nur leicht verletzt, sein Beifahrer hingegen schwer.