Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Polizeibericht: Ohne Führerschein und Papiere unterwegs
Lokales 08.06.2017

Aus dem Polizeibericht: Ohne Führerschein und Papiere unterwegs

Die Polizei hatte in den vergangenen Stunden alle Hände voll zu tun.

Aus dem Polizeibericht: Ohne Führerschein und Papiere unterwegs

Die Polizei hatte in den vergangenen Stunden alle Hände voll zu tun.
Foto: Anouk Antony
Lokales 08.06.2017

Aus dem Polizeibericht: Ohne Führerschein und Papiere unterwegs

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Gleich mehrmals mussten die Polizeibeamten in den vergangenen Stunden eingreifen, weil sich Verkehrsteilnehmer nicht an die Regeln hielten.

(SH) - Gleich mehrmals mussten die Polizeibeamten in den vergangenen Stunden eingreifen, weil sich Verkehrsteilnehmer nicht an die Regeln hielten.

Am Mittwoch war es gegen 17.40 Uhr in einer Kurve zwischen Rodershausen und Hosingen zu einem Unfall zwischen einem Lieferwagen und einem Auto gekommen. Der Autofahrer stand unter Alkoholeinfluss und hatte keinen Führerschein. Zudem war die technische Kontrollbescheinigung des Wagens seit Ende vergangenem Jahres abgelaufen und die Versicherungspapiere nicht mehr gültig.

Ein Fahrverbot war auch bereits gegen einen Fahrer verhängt, der um 23.20 Uhr in der Route de Luxembourg in Bettemburg mit 72 anstelle der erlaubten 50 km/h unterwegs war.

Ohne Führerschein unterwegs war zudem ein Fahrer am Donnerstag gegen 0.35 Uhr im Kreisverkehr Raemmerich. Wie sich weiter herausstellte, hatte sein Wagen zudem die technische Kontrolle nicht überstanden, er war nicht versichert und die Steuern waren nicht bezahlt. Das Auto wurde beschlagnahmt.

In der Rue de l'Alzette war gegen Mitternacht ein Fahrer gegen eine Straßenlaterne geprallt. Er ergriff die Flucht, wurde jedoch gestellt. Der Fahrer, der nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines war, verzichtete freiwillig auf seinen Wagen, der nicht ordnungsgemäß angemeldet war.

Schlussendlich wurde eine Streife in der Avenue Victor Hugo in Luxemburg auf zwei Radfahrer aufmerksam, die mitten in der Nacht nicht nur ohne Beleuchtung, sondern auch unsicher unterwegs waren. Beide Radfahrer hatten zu viel Alkohol getrunken. Sie wurden von der Polizei nach Hause gebracht, müssen jedoch mit juristischen Folgen rechnen.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema