Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Polizeibericht: Mit 229 km/h über die A13
Lokales 10.10.2017 Aus unserem online-Archiv

Aus dem Polizeibericht: Mit 229 km/h über die A13

Gegen den Mann besteht sowohl ein ministerielles als auch ein gerichtliches Fahrverbot.

Aus dem Polizeibericht: Mit 229 km/h über die A13

Gegen den Mann besteht sowohl ein ministerielles als auch ein gerichtliches Fahrverbot.
Foto: Steve Remesch/LW-Archiv
Lokales 10.10.2017 Aus unserem online-Archiv

Aus dem Polizeibericht: Mit 229 km/h über die A13

Trotz Fahrverbots war in der Nacht zum Dienstag ein Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit auf der A13 unterwegs. Die Polizei beschlagnahmte sein Fahrzeug.

(m.r.) - Mit fast 100 Stundenkilometern über dem Geschwindigkeitslimit ist in der Nacht zum Dienstag ein Raser von der Polizei erwischt worden. Der Fahrer passierte mit 229 Stundenkilometern eine Geschwindigkeitskontrolle auf der A13 in Höhe von Aspelt. 

Die Beamten stoppten den Mann und die Weiterfahrt wurde ihm aufgrund der Geschwindigkeitsüberschreitung untersagt. Während der Überprüfung seiner Fahrerlaubnis stellte sich heraus, dass gegen den Mann sowohl ein ministerielles als auch ein gerichtliches Fahrverbot besteht.

Die Beamten setzten die Staatsanwaltschaft in Kenntnis und beschlagnahmten das Fahrzeug. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Polizei Trier: 90 Kilogramm Marihuana sichergestellt
Wie die Polizei Trier am Freitag mitteilte, ist ihnen Ende September ein Schlag gegen die Drogenkriminalität gelungen. Nach mehrwöchigen Ermittlungen fanden sie die bislang größte Cannabismenge, die je in Trier beschlagnahmt wurde.
Die beschlagnahmten Marihuanapäckchen.