Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Polizeibericht: Keine Papiere, Alkohol und Fahrerflucht
Der Unfallfahrer in Eppeldorf stand unter Alkoholeinfluss.

Aus dem Polizeibericht: Keine Papiere, Alkohol und Fahrerflucht

Foto: Polizei
Der Unfallfahrer in Eppeldorf stand unter Alkoholeinfluss.
Lokales 04.12.2016

Aus dem Polizeibericht: Keine Papiere, Alkohol und Fahrerflucht

Marc BOURKEL
Marc BOURKEL
In der Nacht zum Sonntag hatte die Polizei erneut mit einigen Autofahrern zu tun, die es mit der Straßenverkehrsordnung nicht so genau nahmen.

In der Nacht zum Sonntag hatte die Polizei erneut mit einigen Autofahrern zu tun, die es mit der Straßenverkehrsordnung nicht so genau nahmen.

In der Rue de la Reconnaissance in Niederkerschen wendete ein Autofahrer am Samstag gegen 23.30 Uhr kurz vor einem Kontrollpunkt der Polizei, um sich so einer eventuellen Kontrolle zu entziehen. Nach einer kurzen Verfolgung stießen die Polizeibeamten auf das gesuchte Fahrzeug. Der Besitzer hatte dieses abgestellt, die Lichter ausgeschaltet und sich im Fahrzeuginneren versteckt.

Bei einer Überprüfung des Fahrers und des Wagens stellte sich heraus, dass das erst vor wenigen Wochen erworbene Auto nicht ordnungsgemäß zugelassen war. Gegen den Fahrer wurde Protokoll errichtet.

Ein Arbeiter der Straßenbauverwaltung informierte die Polizei am Sonntag gegen 5.30 Uhr über ein verunfalltes Fahrzeug im Tunnel zwischen Strassen und Bartringen. Eine Polizeistreife fand vor Ort ein stark beschädigtes Auto vor, das auf gefährliche Art und Weise hinterlassen worden war. Die Beamten stellten zudem Beschädigungen an den Tunnelmauern fest. Der Fahrer konnte zunächst nicht ermittelt werden. Der Fahrzeugbesitzer muss sich jetzt wegen Fahrerflucht verantworten.

In den frühen Morgenstunden meldete ein Anrufer bei der Polizei einen in der Nähe von Eppeldorf verunfalltes Fahrzeug. Als die Beamten gegen 6.20 Uhr vor Ort eintrafen, fanden sie im Straßengraben ein beschädigtes Fahrzeug vor. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der unverletzte Fahrer unter starkem Alkoholeinfluss stand. Ein Atemlufttest ergab, dass der zulässige Höchstwert deutlich überschritten worden war. Gegen den Fahrer wurde ein provisorisches Fahrverbot ausgestellt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema