Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Halskettendiebstahl, Unfälle und Alkohol am Steuer
Lokales 2 Min. 04.07.2021
Aus dem Polizeibericht

Halskettendiebstahl, Unfälle und Alkohol am Steuer

In fünf Fällen musste die Polizei wegen Alkohol am Steuer eingreifen.
Aus dem Polizeibericht

Halskettendiebstahl, Unfälle und Alkohol am Steuer

In fünf Fällen musste die Polizei wegen Alkohol am Steuer eingreifen.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 2 Min. 04.07.2021
Aus dem Polizeibericht

Halskettendiebstahl, Unfälle und Alkohol am Steuer

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Polizei und Rettungsdienste hatten in den vergangenen Stunden alle Hände voll zu tun.

Polizei und Rettungsdienste waren am Samstagabend und in der Nacht zum Sonntag mit unterschiedlichen Einsätzen und Übeltaten konfrontiert, wie aus ihren Berichten am Sonntag hervorgeht.

Raub

Erneut wurde am Samstag in der Hauptstadt ein brutaler Diebstahl verübt: Es war gegen 21.20 Uhr, als ein junger Mann von hinten angefallen wurde. Er konnte sich zwar wehren und den Angreifer mit drei anderen Personen in die Flucht schlagen, musste aber anschließend feststellen, dass man ihm eine Kette vom Hals gerissen hatte. Die Polizei leitete eine Untersuchung ein.

Zwei Unfälle

Der CGDIS musste am frühen Sonntagmorgen nach einem Unfall in Esch/Alzette zwei Personen zur Kontrolleins Krankenhaus fahren. Der Zwischenfall passierte gegen 3.40 Uhr am Rond-Point Raemerich. Der Fahrer hatte bei der Einfahrt in den Verteilerkreis die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war gegen eine Beschilderung geprallt. Sanitäter aus der Minettemetropole und die Feuerwehr aus Monnerich waren im Einsatz.

Bereits gegen 18.15 Uhr war in der Rue du Bender in der Hauptstadt ein Junge von einem Auto angefahren und verletzt worden. Der Autofahrer versuchte noch auszuweichen, konnte aber nicht vermeiden, dass der den Jungen trotz der geringen Geschwindigkeit leicht erfasste und dieser zu Boden fiel. Der Bube  wurde zur Behandlung in die Kinderklinik verbracht. In diesem Fall war der Einsatz für Ersthelfer und die Feuerwehr aus Luxemburg.

Brandeinsätze

Gegen 22 Uhr wurde eine Person beim Brand eines Gartenschuppens in der Rue Emile Mayrisch in Zolwer verletzt. Die Einsatzzentren Sassenheim-Differdingen und Kaerjeng wurden abkommandiert. 

Ein vierter Einsatz - diesmal für die Feuerwehr aus Roeser - galt einem brennenden Müllcontainer in der Rue Mathias Weistroffer in Kockelscheuer. Bei diesem Zwischenfall wurde niemend verletzt, der Materialschaden hält sich in Grenzen.

Alkohol am Steuer

Gegen 15.45 bemerkten Polizeibeamte in der Route de Luxembourg in Wasserbillig einen abgestellten Lieferwagen, dessen Anhänger in die Fahrbahn ragte. Als die Beamten den Fahrer darauf ansprechen wollten, mussten sie feststellen, dass er fest schlief. Als sie ihn nach einiger Zeit wach hatten, wurde er ausfallend und beleidigte die Polizisten. Er stand offensichtlich unter Alkooleinfluss, verweigerte jedoch einen Test. Die deutschen Kollegen bestätigten, dass der Mann in Deutschland Fahrverbot hat und keinen Führerschein besitzt. Der Lieferwagen wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt und Protokoll erstellt.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fielen mehrere Autofahrer durch ihre Fahrweise auf und wurden kontrolliert, dies in Vichten, Esch/Alzette, Steinsel, Mersch und Angelsberg. Die Alkoholtests verliefen positiv, 4 Führerscheine wurden eingezogen. In zwei Fällen wurde Strafanzeige ohne Führerscheinentzug erstellt.  

Aktuelle Verkehrsinfos finden Sie auch auf unserer Service-Seite.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema